Monatsarchiv: Februar 2017

Fasching – 2

oder Tag 1 im KiGa….. wir waren ja völlig erschrocken, dass die Kids 3 Tage verkleidet kommen dürfen und noch mehr, dass wohl viele Kinder sich drauf freuen 😛

Junior kann damit noch nicht wirklich was anfangen und schon aus Prinzip fallen alle Kostüme mit Waffen raus, alle gekauften Kostüme mit Kunstfaser ebenso…. am Liebsten sollte es etwas sein, was leicht mit den hier lagernden Klamottis 😛 umsetzbar ist….1 Kostüm steht ja schon recht lange fest, das kommt dann am Montag!

Und das ist es geworden 🙂 da das Werkzeug mit dem Schrauben und Hammern hier sehr hoch im Kurs steht, war es dann doch nicht ganz so schwer 🙂

Aufwendiger war das Essen heute, morgens machen sie Buffet und heute mittag gibt es für die anderen Kids Pfannkuchen…. also habe ich heute morgen Laugenstangen aufgebacken, Pfannkuchen ausgebacken, eine süße Box gepackt, Schnitzelchen gebraten, insgesamt hat der Junior nun 4 Boxen mit Essen im KiGa und sollte auch da genügend Auswahl haben ❤

 

Am Montag war übrigens der erste Feinultraschall, es ist alles im grünen Bereich, das Kind wird gut versorgt und turnt wie ein Weltmeister, ach neeee wie eine Weltmeisterin ❤ – es wird eine Schwester werden 🙂 – nächster großer Schall inkl. Echo ist dann in der 28.SSW!

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

in ca. 20 Wochen

wird der Junior großer Bruder werden

die letzten Wochen waren emotional verwirbelt und hätte ich nicht auf eigene Rechnung die APA im Blut bestimmen lassen, wer weiß, ob ich diese Sätze jetzt hier schreiben würde…. ich habe ein APS entwickelt – wann auch immer – und es ist gut, dass wir es wissen, denn so können wir es therapieren, ich spritze also seit der 6.SSW Heparin und habe auch ASS genommen, letzteres durfte ich inzwischen absetzen, es wirkt bei mir nicht auf die Gerinnung…. Thrombosegefährdet bleibe ich dooferweise auch nach der Geburt, die Therapie, bzw. Vorsorge entscheidet sich dann, wenn der Körper wieder auf                       “ Normalbetrieb “ gestellt ist!

https://de.wikipedia.org/wiki/Antiphospholipid-Syndrom

Das Heparin wiederum hat halt als Nebenwirkung eine erhöhte Blutungsneigung und leider nehme ich wohl alles mit 😛 – also ist jetzt Ruhe angesagt…. der Kopf braucht noch etwas, aber schaden wird es mir bestimmt nicht!

Der Junior ist jetzt schon ein toller großer Bruder, wann immer er kann streichelt er meinen Bauch, sagt “ Baby “ und macht “ ei “ – am Liebsten zieht er die Spieluhr auf und legt sich zusammen mit ihr auf meinen Bauch ❤

Als wir das zweite Mal den Herzschlag haben sehen dürfen, fragten wir ihn, was er sich denn wünscht, einen Bruder oder eine Schwester und er sagte ganz selbstverständlich         “ Brudda “

Uns ist es völlig egal, wir hoffen einfach, dass der / die / das  Flo gesund auf die Welt kommt und das nach Möglichkeit nicht arg viel zu früh…. Im Moment sieht alles gut aus, es bewegt sich wie ein Weltmeister, boxt und schlägt Saltos, leider spüre ich es noch nicht wirklich, der Vorderwandplazenta sei Dank 😛 – aber über den Angel Sound können wir auch hören, wie es sich bewegt ❤

flo-1

heparin

10 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

Fasching 2017 – 1

nach der durchwachsenen Woche und einem “ genervten “ Junior musste am Samstag was tolles her, wo er voll auf seine Kosten kommt…. wir hatten eh locker ins Auge gefasst, zum Kindermaskenball in den Nachbarort zur fahren…. und da es dort Musik, Spiel und andere Kinder gab, noch dazu trocken von oben und Popcorn machten wir uns auf den Weg und es war genau richtig…..

der Junior tanzte, klatschte, rannte 2 Stunden lang mittendrin und wollte gar nicht nach Hause…. kaum zur Tür rein, baute er merklich ab und keine halbe Stunde später schlief er auf seinem Kissen ein ❤

16487756_1578347615527592_2508677756061128788_o

irgendwann entdeckte er die Pommes und ließ sich da auch nicht von abbringen…. die Party war in einer Mehrzweckhalle, in der oft auch Abendveranstaltungen stattfinden, also wurde gefragt und die erste Antwort, dass das die reine Pommes Friteuse ist, klang schonmal vielversprechend….. die Dame las dann die Inhalte der Pommes und Gewürze…. machte für den Junior frische Pommes und tat diese in eine frische Edelstahl Schüssel und von dort mit frischem Besteck ungewürzt in Junior seine Tüte….. sehr sehr toll! Der Nachmittag konnte unbeschwert weiter gehen!

Was das “ Kostüm “ anbelangt, so sind wir da ja eher pragmatisch veranlagt, der Junior selber hat da noch keinen Bezug dazu, also einfach bunt ❤ – Schminke bei Kindern – solange sie es nicht selber wollen – muss auch nicht wirklich sein, der Knaller waren wieder seine Schuhe, da schauten doch nicht wenige große Jungs ziemlich lange drauf 🙂

Am 24.02. ist Fasching im Kindergarten und da hoffe ich, dass ich das irgendwie umgesetzt bekomme…. es gibt im Moment ja nur eine Figur, mit der er wirklich etwas anfangen kann, na wisst Ihr es? – Auflösung folgt!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

42 Monate oder 3,5 Jahre alt

dieses Bild ( Junior mit genau 6 Monaten ) zeigte mir heute morgen FB als Erinnerung an und ich frage mich, wo die Zeit geblieben ist…..

1505508_775213655840996_1627917561_n

den ganzen Tag kommen meine Gedanken immer wieder an den Punkt, an dem ich feststelle, wie toll sich der Junior gemacht hat, wie sehr ich seine Wutanfälle zur Zeit liebe ( wichtiger Entwicklungsschritt ) ebenso seine enorme Kuschelbedürftigkeit, beides kann sekündlich wechseln….

Die letzten 2 Tage waren im wahrsten Sinn “ verschissen “ – seit Beginn der glutenfreien Ernährung reagiert der Junior extrem auf Linsen ( und wahrscheinlich auch auf andere getrocknete Hülsenfrüchte ) …. das ist insofern doof, als das er 1x wöchentlich Linsen zum Mittag bekommt, in alles Variationen…. Anfangs bekam er nur Blähungen, dann kam Sodbrennen dazu, irgendwann wurde der Stuhl dünner und stinkiger und nun hatte er wirklich 2 Tage und Nächte massiven übelstriechenden Durchfall, so dass er nicht in den KiGa konnte und wir Kontakt zum Caterer aufgenommen haben, mit dem Ergebnis, dass Hülsenfrüchte vom Speiseplan gestrichen werden…. Ich hinterfragte eine mögliche Kontamintation und natürlich kann keine 100 %ige Garantie gewährt werden, aber sie sind zertifiziert auf “ Allergie Essen “ und die Gespräche hatten bislang Hand und Fuß…. wir werden also weiter beobachten und weiter darauf bestehen, dass der KiGa aufschreibt, was der Junior zu Essen bekommt…..

Die Zöli Diagnose hat uns viel Zeit und Nerven gekostet, aber wir kommen immer besser damit klar, einzig unterwegs kommt es noch zu Tränen, wenn der Junior sich unter keinen Umständen “ lenken “ lässt zum Tascheninhalt…. Laugenstangen vom K&U sind hier der Hit, die holen wir gefroren und backen sie zu Hause auf, dauert 15 Minuten und die Dinger lassen sich 3 Stunden später noch gut essen….. Wir waren Frühstücken und es war überhaupt kein Problem, dass wir für den Junior Essen dabei hatten….. auch hier zu Hause haben wir schon in großer Runde zum Frühstück zusammen gesessen und solange er seine Alternative hat, geiert er nicht auf die “ normalen “ Brötchen…. natürlich achten wir dann darauf, dass keine Kontamination stattfindet und es klappt erstaunlich gut….. demnächst werden wir beim Mongolen mal testen…. wenn auch das gut klappt, dann hätten wir ein großes Stück Lebensqualität wieder…..

Mal wieder hat der Junior in seiner Entwicklung einen riesen Sprung gemacht, vergleichbar mit der Zeit vor einem guten Jahr, als endlich die Schilddrüse und das Vitamin D eingestellt waren…. er ist fitter, wacher, konzentrierter… sicherer in seinen Bewegungen geworden…. beim Memory können wir locker 15 Paare offen hinlegen und rucki zucki findet er die Passenden, da werden wir nun anfangen, verdeckt zu spielen…. er steigt allein in seinen Stuhl am Tisch und wieder ab, das hat er sich bis vor kurzem nicht getraut…. er isst toll mit dem Löffel und fordert mehr und mehr das Messer ein…. er deckt den Tisch und gibt nach dem Essen keine Ruhe, bis alles ordentlich abgwischt und abgetrocknet ist…. er liest uns seine Bücher vor 😉 …. er kommt auf uns zugerannt, wenn wir nach Hause kommen, er bringt uns die Schuhe wenn er raus will, zieht sich seine Jacke und Schuhe allein aus und hilft beim Anziehen…. Musik, Autos und seine Puppen werden täglich bespielt… seine Rollenspiele sind besser als das TV, wir hören genau, wenn er uns spiegelt und ganz großes Kino ist es, wenn er seinen Puppen die tut tut Autos erklärt…. Geduld ist nicht seine Stärke, aber wo soll er die auch her haben ;-)….. das Malen hat er für sich entdeckt und fordert auch von sich aus seine Stifte….

16523424_1576444769051210_215010071_o

einen riesen Sprung hat er kommunikativ gemacht, wir gebärden noch immer mit ihm, was ihm leicht fällt und fast täglich kommen neue Wörte hinzu….. zum Jahreswechsel haben wir mal vervollständigt und haben nicht schlecht gestaunt

01-01-2017-guk-gebarden

01-01-2017-gesprochene-worter

seit 3 Wochen haben wir nun auch endlich wieder eine Logopädin, sie hat zwar auch keine Ahnung vom frühen Lesen, aber sie hat Lust, sich grundsätzlich damit auseinander zu setzen, sie ist noch jung und wir schauen mal, wie es sich entwickelt…. der Vorteil für uns, sie ist mit in der Ergo Praxis, für uns also weiter nur ein Termin pro Woche bzgl. Anfahrt und Wochentag…. erst Logo und direkt danach dann die Ergo…. er ist wirklich müde danach, wir schauen mal, ob sich das legt…. aber zu Hause wird fleissig geübt, Pinzettengriff für die Ergo, Lesen für die Logo 🙂

16389222_1576446315717722_1853715664_o

Musikgarten und Kinderturnen machen nach wie vor Spaß und er wird immer mutiger, traut sich Dinge zu, die vor Kurzem noch undenkbar waren, z.Bsp. “ springt “ er allein vom Kasten auf die Matte, läuft die Begrüßungsrunde allein ohne mich und lässt sich auch nicht mehr alles von den anderen Kids weg nehmen….

16523351_1576446002384420_1738920684_o

Hausarbeit macht er freiwillig und gern…. seit der Alternativ Staubsauger ein Licht hat, muss es nicht mehr unbedingt der Große Gute sein 😉

16466856_1576445299051157_579116481_o

Das Lieblingselement ist nach wie vor das Wasser, die Mami versucht jede Woche zum Schwimmkurs zu gehen mit ihm und da hat er jede Menge Spaß 🙂

16523309_1576447699050917_1798350791_o

Im Dezember hat sich dann ziemlich schnell eine Baustelle geschlossen / verababschiedet… wer hier schon länger liest, kann sich an die erste Tagesmutter erinnern, da sie sich weigerte, die Ersatzbetreuung zu bezahlen, haben wir Klage eingereicht und sehr überraschend für uns, hat der Richter das Urteil voll zu unseren Gunsten gefällt…. d.h. wir haben nicht nur Recht bekommen, sondern auch die kompletten Kosten erstattet…. Das hat mental echt gut getan 🙂

 

Großes Thema ist hier gerade die Kommunikation im Kindergarten, das läuft einfach nicht rund und das Thema Inklusion ist im Kindergarten noch nicht so ganz angekommen…. Natürlich ist es am Wichtigsten, dass überhaupt die Bereitschaft zur Inklusion besteht, aber das bedeutet halt nicht, dass der Junior sich anpassen muss und es bedeutet auch nicht, dass mit den Eltern nicht gesprochen wird…. Da die I-Hilfe von einer “ Verleih “ Firma gestellt wird, ist es nochmal ein Stück weit wichtiger, sich gut auszutauschen und miteinander zu reden, als übereinander…. ich bin immer wieder erstaunt, wieviel Zeit Menschen damit vergeuden, ÜBER andere zu reden….. würden sie diese Zeit nutzen, um miteinander zu reden, könnten soviele Mißverständnisse von vornerein ad acta gelegt werden…. bei uns kommt hinzu, dass der Junior seit dem 22.08. nun schon die 9. I-Hilfe hatte, weil seine “ Stamm-Ihilfe “ viel krank war und immer jemand anders als “ Ersatz “ kam…. Nun hat er ganz gekündigt, sich leider bei uns nicht gemeldet, so dass wir das nur vom Hören / Sagen beurteilen können….. Schade…. Nun steht also wieder ein Wechsel ins Haus und nachdem wir erkennen mussten, dass wir wohl doch etwas sehr naiv an das Thema ran gegangen sind, liefen hier im Januar unendlich viele Gespräche, mit dem KiGa, dem Träger, der I-Hilfe-Firma, mit anderen Eltern aus der Region, die auch I-Kinder in einem Regelkindergarten haben, mit der Ergo und und und…… jetzt ist ein großer runder Tisch geplant, und wenn das nix bringt, werden wir uns wohl mit Wechselgedanken auseinander setzen müssen…. und das ist einfach nur anstrengend…. es geht darum, dass wir ein bissel mehr Infos haben möchten, als einfach nur, was es zu Essen gab ( auch darum mussten wir lange bitten, auf dem Essensplan steht halt einfach nur “ 1x glutenfrei “ ) …. wie wichtig es aber ist, dass wir das nachvollziehen können, zeigen die Linsen und hier geht es um die Gesundheit vom Junior und da haben wir einfach keine Lust zu diskutieren…. zumal der Junior eine 1 zu 1 Betreuung für 30 Wochenstunden hat…. es ist einfach so ermüdend und schlaucht …. na mal schauen, was wir da gewuppt bekommen!

Ansonsten freuen wir uns sehr auf den Frühling…. und wir hoffen, dass die nächsten Arzttermine alle mal keine auffälligen Befunde ergeben, schlaft gut 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized