Archiv der Kategorie: Frühförderung

Update 9 Monate und 5 Tage

Heute möchte ich mal wieder kurz berichten, was sich seit dem letzten Eintrag hier so getan hat – um es auf den Punkt zu bringen, eine ganze Menge 🙂

Junior überrascht uns und wir hatten wirklich oft Pipi in den Augen, weil wir es selber kaum glauben können, so richtig weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll 😉

Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt, verliert er so ganz langsam seine “ Babyzüge “ und es kommt immer mehr Kleinkind, noch 3 Monate und der erste Burzeltag ist vorbei – es ist wirklich Wahnsinn, wie schnell die Zeit rast.

Sein Gewicht war vor 3 Wochen 8500g und in Bodys tragen wir inzwischen die 74/80 – an die kürzeren Arme und Beine haben wir uns irgendwie gewöhnt, wobei das jetzt im Sommer natürlich um Einiges leichter wird 🙂 und Junior lebt auf großem Fuß, in die 18 passt er grad noch so rein, wir müssen wirklich mal ordentlich aufmalen und dann messen!

Was das Essen und Trinken anbelangt, so können wir nur noch den Kopf schütteln, “ er frisst uns die Haare vom Kopf “ er isst alles….. morgens und abends vor dem Bett bekommt er eine Flasche, dabei wird das Kuscheln ganz besonders genossen und zwar auf beiden Seiten, gegen elf gibt es Frühstück, je nachdem welcher Termin ansteht, kann das ne Laugenstange oder ein Brötchen oder auch eine Waffel sein, sind wir zu Hause gibt es Brot mit Butter oder Leberwurst oder Frischkäse und dazu Obst…… am Nachmittag wird dann inzwischen gut der Grießbrei mit Obst gegessen, abends dann Familientisch….. er isst, was wir essen und so langsam werden ein paar Vorlieben sichtbar 😉 Kartoffeln und Couscous sind der Renner dazu jedes Gemüse ( Spargel und Spinat nicht ) und 2-3 x die Woche gibt es Fleisch ( Hackfleisch oder Bratwurst ) oder Fisch, bei letzterem wird gegrilltes Lachsfilet geliebt……. seit er feste Kost zu sich nimmt, spuckt er nicht mehr so viel, er scheint alles zu vertragen und kann richtig stinkig werden, wenn wir ihm zu langsam sind! Wenn er die Möglichkeit bekommt, Kuchen essen zu dürfen, ist er kaum zu bremsen 🙂 Und das alles noch immer Zahnlos!

Motorisch ist er mal wieder ordentlich gesprungen, seit Ostermontag macht und tut er im Buggy so lange rum, bis er gut sitzen kann, auf dem Boden zieht er sich an unseren Fingern ins Sitzen und bleibt dann frei sitzen, mehr noch, er spielt einfach weiter, als hätte er nie etwas Anderes getan. Ganz spannend scheint für ihn zu sein, dass er im Sitzen beide Hände frei hat und er erkundet wirklich alles, was ihm in die Finger kommt. Einzig das einfach Umfallen, wenn er nicht mehr sitzen möchte, sollte er noch in den Griff bekommen, da schlagen unsere Herzklappen regelmäßig Beifall. ( Wir lassen es einmal am Tag zu, dass er nach dem Hochziehen sitzen bleiben darf, und üben lieber mit ihm, dass er sich alleine Hinsetzen kann – ist besser für die Muskulatur ) von A nach B bewegt sich Junior rollend, drehend oder rückwärts, und zwar immer schneller, im Obergeschoß haben wir das Treppengitter schon dran, ebenfalls sind alle Steckdosen zu, sicher ist sicher!

Aktuell sind wir dabei, das WoZi abzutrennen, nachdem Junior des Öfteren mit den Füßen im Wassernapf der Nasen gelandet ist und der kleinen Zicke ihr Körbchen streitig gemacht hat, müssen wir nun mal die Nasen vor dem schneller werdenden Kind etwas beschützen. Laufgitter und Babyspielzeug wurden hier schon aussortiert im Moment liebt er alles, was auf sein Tun hin irgendein Geräusch macht – der Tierwürfel, das Xylophon und die hier sind die absoluten Favoriten  http://www.amazon.de/Bieco-23-021726-Musik-Rassel-sortiert/dp/

aber auch die Bälle aus dem Bällebad sind sehr interessant…… an Büchern liebt er diese Gucklochbücher, da kann er toll drüber lachen, wenn sich das entsprechende Tier  bewegt.

Seine “ Sprache “ entwickelt sich auch stetig weiter, er lacht jetzt laut und herzhaft, er “ kommentiert “ lautierend unsere Wörter in verschiedenen Tonlagen und oft sehr treffend, so dass wir auch da sehr staunen.

Die KG ist sehr zufrieden und heute ist er / wir endlich auch mal gelobt worden. Nicht falsch verstehen, wir haben wirklich eine sehr gute KG, die aber mit Lob doch sehr sehr sparsam umgeht und vielmehr meistens daraufhin weist, dass es noch besser gehen kann, womit sie ja auch Recht hat, aber so ein bissel Motivation durch Lob von aussen, würde schon auch mal gut tun 😉

Alles in allem haben wir einen sehr entspannten aber neugierigen Sohn, der noch immer den ganzen Tag in Bewegung ist – tagsüber kaum schläft – täglich neue Dinge kann und macht und uns wirklich immer wieder auf das Neue überrascht. Der aber so ganz langsam seinen eigenen Kopf entwickelt und dabei schon sehr ausdauernd ist! Wir freuen uns über die tolle Entwicklung, wohlwissend, dass Junior bei altersgleichen Kindern mit Down Syndrom schon eine Ausnahme ist. Darüber, ob und wann evtl. ein Stillstand in seiner Entwicklung einsetzt, machen wir uns nur wenig Gedanken, zur Zeit jedenfalls!

 

Greifen

hier ist sehr schön zu sehen, wie er mit der ganzen Hand den Ball greift und umschließt.

1.Sitzen 21.04.2014

Ostermontag – das erste alleinige Sitzen, auf sein rumgewurschtel hin….. und dann ein strahlender glücklicher Blick über das ganze Gesicht, ein Meilenstein für ihn – ein glücklicher Heulmoment für uns!

Puzzeln

die neue Lieblingsbeschäftigung – inkl. Pinzettengriff rechter Hand 🙂

Hand - Fuß 05-14

groß ist er geworden – bald kein Baby mehr

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bilder, Entwicklung, Frühförderung, Update

Heute bei 14+3

hat sich Sohnemann das erste Mal allein vom Rücken auf den Bauch gedreht… bis gestern kam er “ nur “ auf die Seite und blieb wohl auch da liegen, zum Schauen….

während der psychomotorischen Krabbelgruppe heute, als die Therapeutin mir eigentlich ein paar unterstützende Griffe zeigen wollte, tat er es einfach, schwubs war er auf dem Bauch 🙂

Heute kam dann auch das neue Hüpfpolster mit der Post, später darf er darauf bestimmt hüpfen, jetzt werden wir es unten im WoZi als “ Therapie Unterlage “ nutzen, die Couch wird allmählich zu eng und jedes Mal hoch ist nun auch nicht mehr nötig……

Mal gespannt, was die KG morgen sagt, sie hat ihn jetzt 3 Wochen nicht gesehen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Entwicklung, Frühförderung

“ Wasserratte „

ist genau das Richtige Wort, unser Sonnenschein liebt das nasse Element, zeigt keinerlei Angstzeichen, schaut mir seinen großen Augen alles und jeden sehr fasziniert an und liebt es, wenn die Therapeutin das Lied vom Pinguin singt, inkl. dem Wasserplatschen. Nach dem Planschen hat er mächtig Hunger und schläft auch mal ne Stunde am Stück und vor allem abgelegt 🙂

21.10.2013

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bilder, Frühförderung

erstes Schwimmen

Heute waren wir das erste Mal in der Frühförderung beim Schwimmen…. Die Info und Kontaktdaten haben wir vom Klinikum bekommen, in dem wir auch die Bestätigung für die Verdachtsdiagnose bekommen haben….. nach einem Info Gespräch haben wir uns entschieden, dass wir das Schwimmen / die psychomotorische Spielgruppe im Wechsel jeden Montag probieren möchten, sobald wir merken, dass es für Junior zu viel ist, machen wir Pause…..  immerhin gehen wir jede Woche einmal zur KG und zur Logo….. und unser Grundsatz ist: Fördern, ohne zu überfordern…… Für uns ist wichtig, dass Junior alles als Selbstverständlich erlernt, langsam heran geführt, könnte das klappen…. er wird immer begleitend Anwendungen haben, sie sollten für ihn “ normal “ zum Alltag gehören, das wäre unser Wunsch! Nein, das IST unser Wunsch! Auf jeden Fall hat er das Schwimmen heute super gemeistert…. es ist nicht zu vergleichen, mit einem Babyschwimmen….. er hat mit großen Augen alles und jeden beobachtet, hat aber schon mit seinen Füßchen gepaddelt….. er hat es einfach sichtlich genossen mit der Mami im warmen Whirlpool ( boh wie hochgreifend ) zu liegen und ganz langsame harmonische Bewegungen zu machen, die Mama saß draussen und hat geschwitzt, aber auch ein paar Tränchen verdrückt, vor Stolz, wie toll der Junior das alles gemeistert hat! Schön war auch, dass zur Begrüßung ein Lied gesungen wird, in dem jedes Kind persönlich namentlich begrüßt wird….. und ein Schlußlied gibt es auch….. es war doch recht ergreifend für mich und ich kann und will es nicht verleugnen, wir haben einen tollen Sohn!

Danach war noch eine gute Freundin zu Besuch und wir hatten einen tollen Nachmittag mit einem super Gassi im Spätsommersonnenschein inkl. Kastaniensammeln!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Frühförderung