Monatsarchiv: Oktober 2015

Zähne knirschen

kann Junior in Perfektion und das geht uns durch Mark und Bein, selbst die TaMu hat uns schon darauf angesprochen! Junior drum bitten, dass er es doch bitte lassen soll, bringt nix 😉 – wie auch, er versteht es nicht…..

Also haben wir bei unserem Osteopathen einen Termin ausgemacht und wieder rucki zucki bekommen 🙂 ( das ist so ein Lieber und er ist vernarrt in Junior )

Das Zähne knirschen hat mit der Anatomie von Gesicht und Kopf zu tun, die ja doch etwas anders ist, durch das DS….. Muskelverspannungen vom Hinterkopf ziehen sich nach vorne, die Berührung der Nasenwurzel war für Junior sehr unangenehm, diese Verspannungen machen das Atmen für Junior anstrengend, gerade jetzt in der Rotz Zeit und als eigenen Entspannungsausgleich knirscht er mit den Zähnen……

Puh…… zeitlich passt das, er knirscht verstärkt, seit dem der Rotz wieder läuft, der aber nicht nur wegen dem Wetter läuft, sondern auch wegen der 3 Backenzähne und dem einen Eckzahn, die sich verschworen haben und meinen gemeinsam “ durchzustoßen “ immer schön langsam 😦

Auch in das Zeitfenster passt, dass Junior sich selber Kopf erhöht auf sein Kissen ( Haba Schnecke ) legt, wahrscheinlich intuitiv, um besser Luft zu bekommen!

Der Osteopath hat uns empfohlen für Junior ein Wasserkopfkissen zu benutzen, das wäre entspannend und mit der Zeit würde Junior aufhören ( oder zumindest weniger ) mit den Zähnen zu knirschen….. na dann probieren wir es aus, und weil wir wirklich einen tollen Osteopathen haben, schaut er sich jetzt um, wo wir ein Kinderkissen bekommen können!

Ansonsten war er sehr begeistert von Junior, er steht stabil, hat beim Laufen die richtige Fußstellung, knickt in der Hüfte nicht ab, watschelt nicht, Zitat: “ toll habt Ihr das hinbekommen “ – sehr sehr schön 🙂

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

PEp, liebe Menschen wieder gesehen und liebe Menschen live kennen gelernt

Am Samstag sind wir also nach Mainz gefahren, wir waren sehr gespannt und haben die Strecke auch gut und zeitgerecht geschafft, dem Samstag sei Dank….. Kaum angekommen und die Schuhe gewechselt, ging es auch schon los, für Junior:

Begrüßungslied, Sortierspiele, GuK, Singen mit Gebärden, eine Art Memory,  Trommeln = alles mit Bravur gemeistert 🙂

Dann gab es 3 Buchstaben M, A, I – dazu bekam Junior die Lautgebärde gezeigt ( nicht den Buchstaben, also “ mmmmmm “ und nicht “ em “  ) und dann gabs ein Objekt dazu ( Mädchen, Affe, Igel ) ; und dann sollte Junior das nachmachen und die Objekte auf die passenden Buchstaben legen….. und dann sind uns die Augen rausgefallen, denn er hat es einfach gemacht und dann auch noch richtig….. wir haben bislang noch nie Laute gebärdet und auch noch nicht in Richtung “ Frühes Lesen “ agiert

Malen am Tisch mit nem Stift war nicht so sein Fall, er malt aber auch zu Hause nicht gern auf Papier, dafür sehr gern auf dem Aqua Doodle an der Wand……. neue Stifte haben wir kennen gelernt und die hat Junior mal richtig gut gehalten, viel besser, als die dicken eckigen – wen es interessiert: http://www.amazon.de/STABILO-woody-Spitzer-Multitalent-Stift-aquarellisierbarer/dp/B000FFR5KI

Jetzt kamen 2 Milchflaschen und ne KIste mit gelben und grünen Holzperlen und -Teilen in verschiedenen Größen und Dinge aus Fils, ebenso in gelb und grün…… und Junior sollte nun in die eine Flasche alle gelben Teile tun und in die andere alle grünen…… nach zweimal zeigen hat er das gemacht, als würde er das täglich üben 🙂

Nach ner halben Stunde hochkonzentriertem Arbeiten hatte Junior sein Soll erfüllt und wir sind alle zusammen in den Bewegungsraum, in dem Junior einfach nur toben, klettern etc. konnte und wir haben uns unterhalten. Junior wurde sehr gelobt, vieles von den Dingen, die sie empfehlen ( für Kinder gleichen Alters mit DS ) machen wir bereits und Junior wendet das toll an und ist sehr fit. Die Lautgebärden werden wir jetzt hier als häusliche Frühförderung aktivieren in Vorbereitung auf das “ Frühe Lesen“ , ebenso das Farben unterscheiden, wir werden aber rot und blau noch mit hinzunehmen. Unser Fazit: der Titel “ Intensivcoaching “ ist etwas hoch gegriffen und für das, was wir da rausziehen konnten zu teuer, würden wir in der Nähe wohnen, wäre es eine tolle Frühförderung, die somit die Eltern nix kostet 😉

Danach haben wir Freunde besucht, einen tollen Nachmittag verbracht und das tolle Wetter mit herrlichem Sonnenschein genossen!

Am Sonntag spielte hier in der Nähe die deutsche Frauen Fußball Nationalmannschaft die EM Quali gegen die Türkei, wir waren sehr gespannt, ob und wie Junior das meistern würde, so 2 x 45 Minuten am Stück ist schon lange…… Da er aber wirklich eine Karte kaufen musste ( das wünscht der DFB ) hatte er seinen eigenen Sitz……. Vor dem Spiel durften wir noch eine liebe Familie kennen lernen, die wir bislang nur aus einem Forum kannten, welches mal nix mit dem DS zu tun hat! Da die Zeit begrenzt war, wollen wir ein Treffen unbedingt wieder holen 🙂

Das Spiel selber war ein kleines Schützenfest ( 7:0 für Deutschland ) und Junior hat das super toll gemeistert…… er war die ganze Zeit beschäftigt mit Klatschen und Schauen und Flirten, zwischendrin gabs noch ne Wurst und ein Brötchen, er blieb toll auf seinem Stuhl sitzen, hat nicht einmal rum geknatscht, er war echt toll……. Dafür schlief er dann im Auto ein und ratzte zu Hause noch ein gutes Stündchen 🙂

Klatschend bei der Mannschaftsaufstellung

20151025_140303-1

Das 3:0 durch einen Elfmeter und eine andere Aktion vorm gegnerischen Tor

20151025_145123-1 20151025_143024

und da ein Fußballspiel ja sooooo lang und anstrengend ist, das Schlafen danach ❤ ❤ ❤

20151025_181115

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

die Sprache

ist so ein Ding für sich 😉

erstmal lieben Dank für die vielen Nachrichten und Nachfragen, woher unser Stress gerade resultiert…… um es kurz zu beschreiben: wir bewohnen hier ein Haus innerhalb einer Eigentümergemeinschaft und da konstruktiv und miteinander Reden so verdammt schwer ist, wurde nun von einer Seite her die Teilungsversteigerung ( Zwangsversteigerung ) – mit dem Ziel der Auflösung der Eigentümergemeinschaft – bei Gericht beantragt. Uns hat das ziemlich kalt erwischt und da es von Gericht her sehr kurze Fristen gibt, sind wir hier mächtig und heftig am Rotieren…. Ob es sich lohnt, keine Ahnung, das liegt nicht allein an uns!

Damit unser Junior lernt, sich ordentlich und verständlich auszudrücken, haben wir sehr früh mit Gebärden begonnen, jetzt im Sommer kamen die ersten verständlichen Silben und Wörter dazu und zwar passgenau zu den Gebärden oder Gegenständen! Verstehen tut er ( theoretisch ) sehr viel mehr, die Herausforderung beim DS liegt im Spracherwerb, der ist meist sehr verzögert, viele Menschen mit DS sprechen “ verwaschen “ und lange Sätze sind eher die Ausnahme!

Um bei Junior nicht den “ richtigen Zeitpunkt “ des Unterstützens zu verpassen, haben wir uns wieder eine Logopädin gesucht, es musste keine Castillo Morales Therapeutin mehr sein, sie sollte schonmal Erfahrungen mit Kindern mit DS gemacht haben, Gebärden unterstützte Kommunikation darf kein Fremdwort sein und wir sind fündig geworden, in einer riesen Praxis, in der auch Ergotherapeuten arbeiten und sogar 😉 ein Austausch im Team  vorhanden ist!

Also hatten wir gestern unseren zweiten Termin und Junior zeigt ganz neues Verhalten :-O – er versteckt sich die ersten paar Minuten hinter meinem Rücken und lunzt nur um die Ecke……. lässt sich aber dann doch drauf ein, gespannt bin, wie das weiter geht! Im Rahmen der Logo bat uns diese, mal aufzuschreiben, was Junior denn schon verbal kommuniziert ( dazu zählen auch seine eigenen Worte für Dinge ) und was er alle gebärdet! Und ganz im Ernst? Es war uns nicht bewusst, dass es schon so viel ist, 🙂 freu ( bei Beidem, was er selber anwendet, nicht was er versteht )

Wörter: nein, Auto, Schuhe, Trinken, Essen, Duschen, Bravo, Mam / Mama, Bitte, Danke, Tschüß, Licht, Uppalla, leer, schlafen, Ball, Brille, schmeckt gut

Gebärden: Essen, Trinken, Fertig, Ball, Waschen, Duschen, Zähne putzen, Hände waschen, leer, Auto, Keks, Brötchen, Banane, Musik / singen, Turnen, Klatschen, spielen, Licht, Schlafen, schmeckt gut, Haus, Banane, Haare kämmen

da fehlen ganz sicher welche, wir haben uns vorgenommen, ab jetzt immer gleich aufzuschreiben – mal sehen, ob wir das umsetzen können.

Morgen fahren wir nach Mainz in die PEp ( Praxis für Entwicklungspädagogik ) da sind wir sehr gespannt, was da auf Junior zukommt, wie er mitmacht, und welche Tips und Ratschläge wir bekommen…..

http://www.pep-mainz.de/

Ich werde ganz sicher berichten, Euch allen ein schönes Wochenende!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

halbes Update

…… sorry, wir müssen hier zur Zeit an anderen Stellen kämpfen, und da es da ganz konkret um das Haus geht, in welchem wir wohnen, hat das doch Priorität…… es ist grad alles bissel viel und ich möchte gerne mit dem Kopf vor / gegen die Wand, denn es ist alles irreal und wir schwimmen grad und treiben mal mehr mal weniger …..

Junior hat sich toll eingelebt bei der neuen TaMu, nur das Mittags Schlafen klappt noch nicht so ganz wirklich….. letzten Freitag haben wir ein Feedback bekommen, Junior macht sich super toll, die TaMu beherrscht die wichtigsten Gebärden, was Junior sehr freut, fühlt er sich doch verstanden…. er hat eine kleine Beschützerin – sie “ maßregelt “ die anderen Kids, wenn sie ihm an die Brille wollen 😉 die Wesco Landschaft ist ein Traum für Junior, da findet er kein Ende…… er isst mittlerweile mit der eigenen Gabel…. der Lacher: Junior spießt auf, steckt sich die Gabel in den Mund, klappt das, legt er die Gabel beiseite und klatscht mitr einem lautem “ vooooooo “ in die Hand….. die anderen Kinder klatschen auch und so geht es weiter ❤ ja wir denken, dass Junior angekommen ist…… was uns sehr freut und uns alles sehr erleichtert…… er ist endlich wieder ausgeglichen 🙂

Ansonsten ist die Kur für die Mami und Junior durch….. Ende Januar gehts los, ich bin total neidisch, aber bei mir ist das arbeitstechnisch nicht ganz so einfach…. 3 Wochen ohne meinen Lieblingssohn…… keine Ahnung, wie ich das überstehen soll…. mir graut davor, aber ich gönne es natürlich den Beiden, ganz viel intensive Zeit miteinander zu verbringen und díe Mami kann es auch gut brauchen, mal bissel Abstand vom 3-Schichtbetrieb zu bekommen!

das Update kommt….. irgendwann….. wenn wir mal wieder Zeit zum Luft holen haben…… passt Ihr da draussen gut auf Euch auf und vertraut nicht den falschen Menschen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

01.10.2015

und Junior hat eine neue Tagesmutter…… Schweiß von der Stirn wisch…… die letzten 9 Tage waren für alle Beteiligten sehr stressig, dank unserer Babysitter Perle haben wir sie gemeistert….. aber nochmal braucht das hier keineR

die ersten drei Tage waren ganz schlimm:

Tag 1 klammerte sich Junior an mir fest, weinte und ließ mich nicht gehen, erst eine DVD im Läppi brachte die Wende

Tag 2 ich hatte den Läppi schon vorbereitet und er klammerte nur kurz

Tag 3 es ging ohne Läppi

Aber wenn das eigene Kind an die Haustür krabbelt, sich auf die Treppe setzt, auf seine “ Uuhe “ zeigt und sie benennt, sich versucht die Jacke alleine anzuziehen und sowohl Auto sagt als auch gebärdet….. und dabei weint, dann zerreisst das Mutterherz – es ist nur noch Wut vorhanden, dass er das durchmachen muss, ja durchmachen, denn er hat es leider nicht verstanden, dass er nicht mit mir mit durfte, sondern zu Hause bleiben musste! “ seine “ Kinder haben ihm sehr gefehlt, zu jedem Kind, welches wir gesehen haben, hat er Kontakt aufgenommen!

Zum Glück hat es unsere Babaysitterin geschafft, ihn immer schnell mit anderen Dingen zu fesseln, war stundenlang mit ihm spazieren und auf dem Spielplatz…… wie schön, dass sie ihren Studienplatz im Nachbarort bekommen hat und uns und vorallem Junior erhalten bleibt!

Bei der neuen TaMu hatten wir das Glück des Anrufes zum richtigen Zeitpunkt, kurz vorher hat sie erfahren, dass eines ihrer Kids über die Warteliste einen KiGa Platz bekommen hat, zu heute 🙂

Junior fühlt sich wohl, er isst gut und allein 😉 , er schläft gut und ist immer irgendwo zwischen den anderen Kids zu finden….. wir haben ein gutes Gefühl und sind mal vorsichtig otimistisch 😉 Sowohl gestern ( Probetag ) als auch heute kamen Bilder ❤

IMG-20150930-WA0000 IMG-20151001-WA0004

Was die alte Krippe anbelangt, so wurde da nochmal ordentlich nachgetreten 😦 es kam eine zweite Kündigung – einfach nur bissel ausführlicher….. jetzt auf einmal sind unsere Ansprüche zu hoch und “ Junior mit unseren Vorstellungen von Förderung in einer sonderpädagogischen Einrichtung besser aufgehoben “ ( wir hatten genau 4 Wünsche: 1. Junior darf Brot und Obst allein essen und allein trinken 2. Junior wird zum Mittag langsam an den Gebrauch von Löffel und Gabel herangeführt 3. die Brille wird nicht nur zu den Mahlzeiten aufgesetzt 4. die rauchende Erzieherin hört auf, Junior im Gesicht abzuknutschen ) – was davon jetzt genau in den sonderpädagogischen Bereich gehört, wissen wir nicht! Immerhin wurde meine fristlose Kündigung angenommen, so dass wir zumindest nicht doppelt einen Betreuungsplatz für Junior bezahlen müssen! Dennoch werden wir demnächst zur Anwältin gehen, da sind einfach noch FRagen offen……

Mit meiner fristlosen Kündigung habe ich mein Einverständnis für die Verwendung von Bildern mit Junior zurück gezogen, die Bilder von der Homepage sind runter, es gab dann noch ein paar Bilder, die auf Kartonagen in der Einrichtung klebten……. diese hat die Dame runter geruppt, aufeinander gelegt und im Briefumschlag bei seinen Sachen deponiert….. viel wird Junior davon nicht haben, sie kleben teils arg aneinander, sind geknickt und sehr gewellt….. so dass Junior also kaum Bilderinnerungen an das letzte Jahr haben wird 😦 das ist einfach nur traurig!

20151001_222408 20151001_222431

6 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized