Archiv der Kategorie: Update

27 Monate – Update

eigentlich ja gestern schon, aber da war wieder der Wurm drin….. so wie manche Leute schaffen, würde ich gern mal Urlaub machen 😛

Junior hat inzwischen 10,9 kg auf 82 cm, Schuhgröße 22 – 23 je nach Marke…… den Dickkopf reiche ich nach ❤

Zur Zeit springt er in der Entwicklung wieder so dermaßen, dass wir kaum hinterher kommen….. es sind ganz viele kleine Dinge……

Trinken tut er nach wie vor nur Wasser oder Tee, aber weiter allein und aus dem Strohhalm Becher, Gegessen wird nicht mehr alles, der Herr ist wählerisch geworden, was aber immer geht ist das geliebte Brot, ganz egal welches, Hauptsache trocken 😉 da er unter der Woche mittags warm isst, machen wir uns da auch keinen Stress, wenn er abends das Gekochte Essen verschmäht, dann gibts ne Scheibe Brot und die Harmonie ist wieder hergestellt, wenn`s nur immer so einfach wäre….Das Alleine Essen mit Besteck lässt leider noch zu wünschen übrig, aber da fehlt uns Großen im Moment einfach der Nerv, konsequent zu sein….. dafür wird mit einer Engelsgeduld “ Prost “ gemacht

Sehr beliebt ist hier das “ Nachmachen “ – also völlig egal was, nicht mehr nur Husten und Niesen, sondern auch Körperhaltung, durch die Haare fahren, Kratzen, dem eigenen Vögelchen was zu trinken geben ;-), über die Lippen lecken, alles spiegelt er uns grad – besser als jedes TV Programm 🙂

Motorisch tut sich auch viel, aber noch immer läuft er uns frei nicht davon…… er perfektioniert weiter, naja bald ist ja Weihnachten 😉 ….. er steht sehr lange frei, klatscht frei stehend in die Hände und hat Ansätze des Tanzens ❤ …… er dreht sich frei stehend um seine eigene Achse….. er läuft frei 3-5 Schritte in unsere Arme…… ich kann ihn jetzt am Auto hinstellen und er hält sich an meinem Bein fest…… er läuft an einer Hand vom Haus bis ans Auto…… um seine Stapelbecher fertig zu bauen, geht er “ ganz komisch “ in die Höhe…… er hockt frei, beide Fußsohlen haben festen Bodenkontakt – in der Stellung spielt er oder schaut sich ein Buch an

Kognitiv hat er auch einen riesen Sprung gemacht, er kann Ansprache umsetzen – Junior wir wollen Essen, komm bitte Hände waschen….. er macht sich auf den Weg zum Waschbecken……. Junior geht jetzt schlafen, er gebärdet schlafen, aber auch Zähne putzen und Gesicht waschen……. wenn er satt ist, gebärdet er “ Essen leer und fertig “ – komm und bring versteht er und setzt es auch richtig um…… Körperteile zuordnen klappt zu 90 % richtig und gut, Jacke anziehen klappt insofern, dass er seine Arme richtig einfädelt und Ausziehen klappt auch, ok…. Schuhe ausziehen klappt schon ganz lange 😉 …. zum Keks zwischendurch essen, macht er die Gebärde und setzt sich aber auch auf seinen Schwingstuhl – …… wenn er allerdings nicht will, dann will er auch nicht…… und dann kann es auch richtig laut werden……. dann wird laut gebockt, inkl. auf dem Boden liegen und mit den Fersen “ stampfen “ und es wird “ Wut geweint “ mit dicken dicken Tränen…..

Spielen macht ihm weiter richtig Spaß, er hat ja schon immer gut und gern allein gespielt – also ohne uns – und noch immer schickt er uns fort, wenn er alleine spielen möchte, oder macht die Tür zu 😉 – aber er bringt uns auch ganz bewusst sein Spielzeug und möchte dann, dass wir gemeinsam spielen…… die Spiele an sich haben sich verändert, nur noch auf das Tut Tut drücken ist out; Schränke und Schubladen ausräumen ist voll in…… Autos und Kugeln unter den Tisch rollen und einfach beobachten machen ausdauernd Spaß…… Aufräumen tut Junior mit Begeisterung, alles, ausser das vorher Ausgeräumte, was ihm in die Finger kommt, wird unter den Schrank geschoben oder in die Schubladen gelegt….. Wir üben uns noch immer im Nein, wir wollen nicht alles weg räumen, er soll und muss lernen, dass es Dinge gibt, die für ihn tabu sind…… kostet Nerven und Konsequenz, klappt aber zumindest in unserer Anwesenheit sehr gut….. Wehe wir verlassen kurz das Zimmer, da nutzt er jede Möglichkeit, die er bekommen kann 😉

Sein momentanes Lieblingsspielzeug:

Kugelbahn vom Flohmarkt, für einen symbolischen Euro…… fast geschenkt

20151103_160240-1

das wird uns gebracht, mehrfach hintereinander täglich bespielt und wenn alles passt, applaudiert er sich selber mit lautem “ vooooooo “ – ❤ unendliche Geduld hat er dabei

20151103_160949-1

seine Lieblingsbücher, die er sich auch alleine gern anschaut….. die Bildwörterbücher sind echt toll….. er sucht sich ein Objekt auf der linken Seite aus und sucht es auf der rechten Seite, hat er es gefunden, freut er sich wie ein Schneekönig, das ist so toll anzuschauen…… wenn wir es zusammen anschauen, dann zeigt er uns links etwas und wenn wir es rechts richtig zeigen und benennen, bekommen wir den Applaus…. ❤

20151103_161248-1 20151103_161407 20151103_161424

Junior macht sich echt toll, bei der TaMu läuft es auch gut, am Donnerstag haben wir Feedbackgespräch, dann sind schon wieder 5 Wochen rum, seit er dort ist!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Update

21 Monate + 4 Tage

Heute hatten wir wieder einen Termin in der Entwicklungsambulanz am hiesigen Klinikum – ein Jahr ist rum und wir hoffen mal, dass dieser Brief jetzt nicht wieder fast 1 Jahr braucht, um unseren KIA zu erreichen 😛

Die Doc kam gleich mal mit Verspätung, sie stand im Stau, bei einer Anfahrt von über 1 Stunde, den Massen an Baustellen hier grad und dem Bahnstreik nicht wirklich verwunderlich – 😦

Junior ist 80 cm groß, 10,1 kg schwer und hat einen Kopfumfang von 48 cm, Lunge und Herz unauffällig und frei, die Nase stark gerötet ( noch immer ) der Rotz sie läuft und läuft und läuft, das rechte Auge tränt und tränt und tränt ( und schmoddert vor sich hin ) die Placken um Nase und Kinn sind auch ihrer Meinung nach am ehesten einer Schmierinfektion zu zuschreiben…… Junior verschmiert halt alles, was da läuft im Gesicht und es gibt nicht wirklich etwas, was wir dagegen tun können 😦 Das ist in der Tat sehr frustrierend für uns, denn inzwischen werden wir auf seine Haut angesprochen…… wir müssen abwarten, dass der “ Rotz “ aufhört und sich alles beruhigt…… wir werden jetzt noch einmal einen Termin beim HNO ausmachen, er soll sich nochmal die Nase anschauen, vielleicht hat er ja noch ne Idee! Und um den Schmodder zu verflüssigen, werden wir wohl mal mit den Inhalieren beginnen!

Die Doc war sehr begeistert von der Stabilität und Muskelkraft, die Junior hat, er ist kein “ Schlaffi “ mehr und hat eine sehr gute Qualität in seinen Bewegungen. 🙂 Sie äußerte, dass sie denkt, dass Junior erst dann etwas Neues beständig macht, wenn er sich sicher ist, dass er es auch kann….. den “ Verdacht “ haben wir auch und da sind wir mal gespannt, wie sich die weitere Entwicklung mit seinen eigenen Ansprüchen vereinbaren lässt, oder halt auch nicht!

Zu den Stapelspielen hatte Junior keine Lust, aber als es darum ging, wirklich kleine Bausteine ( 1 cm auf 1 cm ) in eine Tasse zu tun, war er mit Feuereifer dabei, und hatte sichtbar Spaß dabei, die Bausteine wurden dann ausgetauscht in kleine Traubenzuckerperlen ( etwa so groß, wie 2 Süßstofftabletten aufeinander ) und da kam dann die Doc ins Staunen, da ist er voraus 🙂

Sprachlich ist er natürlich in der Entwicklung zurück, aber sie findet es toll, wie er gebärdet und hat die paar Wörter von ihm sogar verstanden und zuordnen können, da hat sie auch ganz klar gesagt, dass wir das sehr positiv beeinflussen können, sie aber auch das typische “ DS Muster “ erkennt, Junior versteht wesentlich mehr, als er sich verständlich machen kann!

Alles in allem sehr erfreulich, für uns nicht erfreulich ist die Tatsache, dass die Doc ( sie kennt Junior vom zweiten Tag seines Lebens ) im August einen neuen Job annimmt, zu dem sie eine Anfahrt von nur noch 10 Minuten hat. Das ist natürlich für sie sehr erfreulich, für uns weniger, wir müssen nun mal schauen, wie es dahingehend weiter geht!

Zu guter Letzt hat die Doc noch Blut abgenommen – so verknüpft Junior ein evtl. negatives Erlebnis nicht mit unserem KIA 😉 – nächsten Woche sind die Ergebnisse da, genau sind es: Blutbild, wegen der vermehrten Petechien bei Junior, Schilddrüse, Vitamin D und Zölliakie ……

Das hat Junior auch toll gemeistert und so gab es heute das erste Tapfer – Spielzeug 🙂

Tapfer Spielzeug

 

Und nun wünscht Junior eine gute Nacht 🙂

gute Nacht

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Entwicklung, Update

19 Monate

sind es heute, dass unser Wirbelwind unser Leben auf den Kopf stellt, vieles haben wir uns anders vorgestellt, Einiges leichter, Anderes nicht so kompliziert 😉 – die Begleiterscheinungen machen müde und über so manches regen wir uns gar nicht mehr auf, es gehört wohl leider dazu, wir sparen unsere Nerven auf, für die wirklich wichtigen Dinge und Fragen……

Junior hat heute 9,4 kg ( wieder abgenommen 😦 ) auf 76 cm, Schuhgröße 20/21, Kopfumfang 47cm…….

Gegessen wird nach wie vor fast alles, was wir ihm in den Mund schieben – manches nur mit Trickserei….. wir haben hier einen absoluten Fleischfresser, und um sicher zu gehen, dass auch Beilage gegessen wird, muss diese irgendwie zuerst den Weg in den Mund finden, kommt die Kartoffel nach oder mit dem Fleisch, dann wird die sehr gekonnt im Mund sortiert und wieder ausgespuckt….. hat er das Fleisch auf seinem Teller noch nicht erkannt, isst er Kartoffeln und Gemüse mit Lust und Laune 😉  sollte etwas raus schauen, dann schiebt er es sich selber nach, mehr kommt da noch immer nicht, trotz ständiger Anleitung – die auch wirklich Zeit und Nerven kostet :-(, aber das Essverhalten hat sich verändert, sein geliebtes morgendliches Leckermäulchen° wird verschmäht, Trinken wird erst gegen Mittag begonnen, Obst mit Joghurt geht immer, da ist dann aber auch wieder der Reflux, ebenso bei seinem “ eigentlich “ geliebten Käsekuchen / Zupfkuchen…… es tut schon weh, ihm das dann “ zu verweigern „, weil es später wieder raus kommt, eklig anverdaut, schon ganz sauer 😦 und er sich beim Aufstoßen dann den Hals hält…… ganz weg lassen ist auch schwierig, da er ja keine Milch mehr trinkt ( die kam ja auch immer wieder zurück und er verweigert sie bis heute komplett ) und irgendwie sind ja gerade für ihn auch die Milchbestandteile wichtig, wenn schon die Bänder und Muskeln “ schlaff “ sind, sollten wenigstens die Knochen stark sein! ganz schwierig im Moment……

Motorisch ist Junior noch immer fit, wird aber überholt von anderen Kindern mit DS…… er krabbelt seit Juli letzten Jahres, stellt sich mit Haltemöglichkeit überall hin, läuft an der Couch und an den Händen, aber irgendwie “ hängt er fest „…… ob er jetzt noch zu instabil ist, oder einfach keine Notwendigkeit im Laufen sieht, weil er krabbelnd wirklich schnell wie ein Blitz ist, keine Ahnung…… letzte Woche waren wir kurzerhand bei “ unserem “ Osteopathen ( Wartezeit “ normal “ mehrere Wochen, ich habe nachmittags angerufen und wir durften am nächsten Tag kommen – Zitat: “ für meine Zaubermaus nehme ich mir die Zeit…..  “ und so war es wirklich….. das Wartezimmer voll und Junior drin 🙂 – tut gut, dass es auch “ solche “ Menschen gibt 🙂 – Ergebnis: die Reflexe sind verlangsamt, er empfiehlt eine Einheit ( 10 Termine ) Vojta und Bobath bei der KG….. ansonsten ist auch er wieder begeistert, die fehlende Hand-Mund-Koordination braucht einfach Geduld ( welch furchtbares Wort ) und wir machen das toll……. Junior hätte sich toll entwickelt und er sieht und spürt, dass wir viel Zeit mit Junior qualitativ verbringen…… ja natürlich, wenn wir schon arbeiten müssen, dann wollen und nutzen wir die Zeit, die uns bleibt natürlich umso mehr….. ab morgen geht’s nun dann Dienstags morgens halb acht zur KG, mindestens für die nächsten 10 Wochen, also wieder ein Termin mehr, mal schauen, wie das Junior weg steckt….. dann ist nur noch der Freitag frei……. ich habe Angst, dass es zuviel wird, wir uns “ verlieren “ – aber ich begrüße es sehr, wieder neue Ideen und Anreize zu bekommen…… bevor jetzt jemand da draussen auf die Idee kommt, zu denken, “ dann lasst es doch – er wird schon allein drauf kommen “ ja wird er, der Punkt ist aber die Unzufriedenheit von Junior, die hatten wir hier schon zweimal: 1. alleine hinsetzen, zweitens alleine krabbeln……. und jetzt wieder, da scheint wirklich der nächste Schritt motorisch gesehen anzustehen….. Junior ist einfach nur unausstehlich, nur am Motzen, bis hin zu bitterlichem Weinen, wenn es nicht klappt, es zerreißt unsere Herzen und wir möchten ihm da gern Hilfestellungen anbieten, deshalb werden wir die Termine wahrnehmen, auch wenn sie sehr sportlich sind, mit Hund und Schichten……

Ansonsten liebt Junior seine tut tut Autos und Tiere, seine Puzzle mit 4 Teilen ( z.Bsp. Obst – 1 Teil = ein Obst ) wir fangen langsam mit Memory an….. leider haben wir noch kein Stoffmemory ergattern können und vom Nähen bin ich leider genauso weit entfernt, wie der Pinguin vom Nordpol 😛

Feinmotorisch hat sich Junior echt gemacht….. er kann sich allein aus einem Ärmel raus schälen…. aber er hilft auch echt toll beim Anziehen…. “ wo ist der Daumen “ führt dazu, dass er beim Ärmel anziehen seinen Arm selber “ reinsteckt “ und dann mit der jeweils anderen Hand seinen Daumen “ frei “ legt und uns seinen Daumen so ins Gesicht streckt, dass es ohne Brille gefährlich werden könnte 😉 er räumt seine Stapelbecher auseinander und auch wieder ineinander, er sortiert meine Socken 😛 – freiwillig wohlgemerkt 🙂

Wir lieben unseren kleinen Mann und sind zwar zur Zeit sehr gestresst, aber können unser Leben noch gut genießen 😉

Sorge macht uns nach wie vor, das ewig tränende Auge und die ewig laufende Nase, inzwischen kann er gut abhusten, auch wenn es fürchterlich klingt! Wir sind noch verschont, von all den bösen Viren ( gemeint sind die echten ganz bösen Viren ), die da umher schwirren!!

Jetzt noch nen riesen Sack Gesundheit für Euch da draussen und dann bin ich fast im Bett 🙂 und natürlich ein Bild von unserem Schatz ❤

Blog - 02-2015

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Update

Update

es war lange still hier, stiller als sonst, aber umso “ lauter “ war unser Alltag…. Ständig unter Strom, ständig neue Baustellen, teilweise sehr erfreulich, teilweise sehr schmerzhaft und verletzend……

erfreulich ist auf jeden Fall unser Sonnenschein, er macht sich toll und uns die wenigsten Sorgen zur Zeit….. er hat nun endlich zwei gleichberechtigte Mamas, die Stiefkind Adoption ist durch…… bei einer sehr angenehmen Familienrichterin, die er wieder gekonnt charmant auf seine Seite gezogen hat 🙂 wir haben nun neue Termine für die Logopädie, sein Mundschluss lässt sehr zu wünschen übrig und die Nebenwirkungen der permanenten Mundatmung sind Schnarchen und trockene rissige Lippen…… eine weitere Baustelle ist das Spucken / Kotzen nach der Pulle oder auch nur nach dem Tee….. bis zu 5x am Tag ziehen wir ihn um, kotzt er die Milch, so macht es besonders Spaß, wenn wir uns gerade auf einem Flohmarkt befinden und die Trefferquote vom Mama T-Shirt bei 95% liegt und die Milch schon an verdaut ist 😦 – ein Reflux bei DS ist sehr häufig, dieser Schließmuskel lässt sich schlecht von außen auf trainieren….. oft wird es besser, wenn die Kids aufrechter in ihrer Haltung sind….. dass Junior zur Zeit viel im Bärengang unterwegs ist, kommt wohl erschwerend hinzu! Wir werden es erst mal nur beobachten und weiter fleißig die Waschmaschine bedienen……. Im direkten Vergleich zu Gleichaltrigen, macht sich auch vermehrt bemerkbar, dass die Schere immer weiter auseinander geht, nicht bezogen auf die Mobilität, aber kognitiv……. Und trotzdem “ läuft “ es mit Junior gerade sehr rund…… 🙂

Die anderen Baustellen betreffen alle nicht mittelbar das DS, rauben uns aber sehr viel Energie und auch gute Laune….. wir werden uns neu sortieren nach außen hin, uns mehr abgrenzen müssen und dennoch uns selber treu bleiben, sowohl im Arbeitsleben, als auch gerade im privaten Umfeld!

Jetzt gibt es noch ein paar Schnappschüsse von Junior…… hoch hinaus, mit Ohrschutz auf dem Tag der Handballs, bei einer Karussell Fahrt und fast weinend vor der Dusche, in die er zu diesem Zeitpunkt nicht durfte…… unsere Wasserratte ❤

Tag des Handball 2014

Karusell 09-2014

Ich will auch duschen

20140905_171719

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Bilder, Entwicklung, Familie, Update

entwicklungsneurologische Ambulanz 9 Monate + 25 Tage

Seit unserem letzten Termin sind fast 6 Monate vergangen, wir haben dem Termin entgegen gefiebert, zum Einen haben wir die Schwestern auf Station wieder gesehen, die uns damals sehr gut aufgefangen haben und wo Junior endlich in gut versorgt wurde, zum Anderen waren wir natürlich gespannt, was die Doc ( sie war damals Stationsärztin – kennt ihn also auch vom ersten Tag an ) meint, wenn sie ihn sieht!

Die Einfahrt ins Klinikgelände verursacht bei mir noch immer ein schales Bauchgefühl, ein Unwohlsein….. von jetzt auf gleich sind meine eigenen Uhren zurück gedreht 😦 – das gab sich, als wir auf Station waren, wir wurden wieder sehr herzlich begrüßt und Junior wurde bestaunt, wie groß er doch sein, wie freundlich, wie toll entwickelt….. naja, sie haben dort fast nur Frühchen liegen und im Vergleich dazu war Junior schon immer ein Brocken 😉

Dann ging es zum Termin, die Wunsch-Doc war da und war sichtlich beeindruckt…… ja und dann das Übliche Fragen / Antworten….. messen, wiegen ( 8,5 kg auf 71 cm bei KU von 45 cm ) ……. und dann wurde es spannend…… die Doc hat mit ihm “ gespielt “ und dabei halt geschaut, ob das, was wir vorher erzählt haben, auch stimmt….. dann die Auswertung: ausser, dass Junior seinen Keks nicht selber essen kann / mag / will, ist er komplett Regel entwickelt – er kann schon Einiges, was er zeitlich noch nicht können muss……. sie geht davon aus, dass er in 1-2 Wochen krabbeln kann ( also vorwärts ) und das dann nix mehr vor ihm sicher ist ( mit dem Krabbeln ist sie sich im Übrigen ohne Absprache einig mit Junior seiner KG, die ihn beim letzten Termin auch sehr gelobt hat: sie kann sich an kein T21 Kind erinnern, dass so früh so mobil war )

Wir sind einfach nur unendlich stolz auf unseren Goldschatz, in solchen Momenten sind all die trüben Gedanken, all die negativen Tränen vergessen, all die Strapazen haben sich gelohnt, jede Minute verpasster Babyalltag ( dem trauere ich schon nach ) macht sich heute positiv bemerkbar……. wohlwissend, dass es nicht immer so weiter gehen wird………

 

Test Entwicklungsambulanz

am Ende der blauen Balken haben 90% der Regelkinder diese Fähigkeit erlernt, Pinzettengriff und mamamama kann Junior auch, hat es aber nicht gezeigt 😉

 

10296907_841279349236090_5952387079092563075_n

“ Alles meine Bälle – Finger weg “ – ich könnt ihn fressen ❤

2 Kommentare

Eingeordnet unter Bilder, Entwicklung, Update

Update 9 Monate und 5 Tage

Heute möchte ich mal wieder kurz berichten, was sich seit dem letzten Eintrag hier so getan hat – um es auf den Punkt zu bringen, eine ganze Menge 🙂

Junior überrascht uns und wir hatten wirklich oft Pipi in den Augen, weil wir es selber kaum glauben können, so richtig weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll 😉

Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt, verliert er so ganz langsam seine “ Babyzüge “ und es kommt immer mehr Kleinkind, noch 3 Monate und der erste Burzeltag ist vorbei – es ist wirklich Wahnsinn, wie schnell die Zeit rast.

Sein Gewicht war vor 3 Wochen 8500g und in Bodys tragen wir inzwischen die 74/80 – an die kürzeren Arme und Beine haben wir uns irgendwie gewöhnt, wobei das jetzt im Sommer natürlich um Einiges leichter wird 🙂 und Junior lebt auf großem Fuß, in die 18 passt er grad noch so rein, wir müssen wirklich mal ordentlich aufmalen und dann messen!

Was das Essen und Trinken anbelangt, so können wir nur noch den Kopf schütteln, “ er frisst uns die Haare vom Kopf “ er isst alles….. morgens und abends vor dem Bett bekommt er eine Flasche, dabei wird das Kuscheln ganz besonders genossen und zwar auf beiden Seiten, gegen elf gibt es Frühstück, je nachdem welcher Termin ansteht, kann das ne Laugenstange oder ein Brötchen oder auch eine Waffel sein, sind wir zu Hause gibt es Brot mit Butter oder Leberwurst oder Frischkäse und dazu Obst…… am Nachmittag wird dann inzwischen gut der Grießbrei mit Obst gegessen, abends dann Familientisch….. er isst, was wir essen und so langsam werden ein paar Vorlieben sichtbar 😉 Kartoffeln und Couscous sind der Renner dazu jedes Gemüse ( Spargel und Spinat nicht ) und 2-3 x die Woche gibt es Fleisch ( Hackfleisch oder Bratwurst ) oder Fisch, bei letzterem wird gegrilltes Lachsfilet geliebt……. seit er feste Kost zu sich nimmt, spuckt er nicht mehr so viel, er scheint alles zu vertragen und kann richtig stinkig werden, wenn wir ihm zu langsam sind! Wenn er die Möglichkeit bekommt, Kuchen essen zu dürfen, ist er kaum zu bremsen 🙂 Und das alles noch immer Zahnlos!

Motorisch ist er mal wieder ordentlich gesprungen, seit Ostermontag macht und tut er im Buggy so lange rum, bis er gut sitzen kann, auf dem Boden zieht er sich an unseren Fingern ins Sitzen und bleibt dann frei sitzen, mehr noch, er spielt einfach weiter, als hätte er nie etwas Anderes getan. Ganz spannend scheint für ihn zu sein, dass er im Sitzen beide Hände frei hat und er erkundet wirklich alles, was ihm in die Finger kommt. Einzig das einfach Umfallen, wenn er nicht mehr sitzen möchte, sollte er noch in den Griff bekommen, da schlagen unsere Herzklappen regelmäßig Beifall. ( Wir lassen es einmal am Tag zu, dass er nach dem Hochziehen sitzen bleiben darf, und üben lieber mit ihm, dass er sich alleine Hinsetzen kann – ist besser für die Muskulatur ) von A nach B bewegt sich Junior rollend, drehend oder rückwärts, und zwar immer schneller, im Obergeschoß haben wir das Treppengitter schon dran, ebenfalls sind alle Steckdosen zu, sicher ist sicher!

Aktuell sind wir dabei, das WoZi abzutrennen, nachdem Junior des Öfteren mit den Füßen im Wassernapf der Nasen gelandet ist und der kleinen Zicke ihr Körbchen streitig gemacht hat, müssen wir nun mal die Nasen vor dem schneller werdenden Kind etwas beschützen. Laufgitter und Babyspielzeug wurden hier schon aussortiert im Moment liebt er alles, was auf sein Tun hin irgendein Geräusch macht – der Tierwürfel, das Xylophon und die hier sind die absoluten Favoriten  http://www.amazon.de/Bieco-23-021726-Musik-Rassel-sortiert/dp/

aber auch die Bälle aus dem Bällebad sind sehr interessant…… an Büchern liebt er diese Gucklochbücher, da kann er toll drüber lachen, wenn sich das entsprechende Tier  bewegt.

Seine “ Sprache “ entwickelt sich auch stetig weiter, er lacht jetzt laut und herzhaft, er “ kommentiert “ lautierend unsere Wörter in verschiedenen Tonlagen und oft sehr treffend, so dass wir auch da sehr staunen.

Die KG ist sehr zufrieden und heute ist er / wir endlich auch mal gelobt worden. Nicht falsch verstehen, wir haben wirklich eine sehr gute KG, die aber mit Lob doch sehr sehr sparsam umgeht und vielmehr meistens daraufhin weist, dass es noch besser gehen kann, womit sie ja auch Recht hat, aber so ein bissel Motivation durch Lob von aussen, würde schon auch mal gut tun 😉

Alles in allem haben wir einen sehr entspannten aber neugierigen Sohn, der noch immer den ganzen Tag in Bewegung ist – tagsüber kaum schläft – täglich neue Dinge kann und macht und uns wirklich immer wieder auf das Neue überrascht. Der aber so ganz langsam seinen eigenen Kopf entwickelt und dabei schon sehr ausdauernd ist! Wir freuen uns über die tolle Entwicklung, wohlwissend, dass Junior bei altersgleichen Kindern mit Down Syndrom schon eine Ausnahme ist. Darüber, ob und wann evtl. ein Stillstand in seiner Entwicklung einsetzt, machen wir uns nur wenig Gedanken, zur Zeit jedenfalls!

 

Greifen

hier ist sehr schön zu sehen, wie er mit der ganzen Hand den Ball greift und umschließt.

1.Sitzen 21.04.2014

Ostermontag – das erste alleinige Sitzen, auf sein rumgewurschtel hin….. und dann ein strahlender glücklicher Blick über das ganze Gesicht, ein Meilenstein für ihn – ein glücklicher Heulmoment für uns!

Puzzeln

die neue Lieblingsbeschäftigung – inkl. Pinzettengriff rechter Hand 🙂

Hand - Fuß 05-14

groß ist er geworden – bald kein Baby mehr

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bilder, Entwicklung, Frühförderung, Update

Update 7 Monate

genau heute vor 7 Monaten lag ich bei 35°C Aussentemperatur auf der Wochenstation und habe darauf gewartet, dass mal irgendjemand nach uns sieht…… nix…… eine Stunde später habe ich dann mal geklingelt…… Wir haben unser  – noch “ ungetrübtes “ Glück – genossen und konnten weder Hände noch Augen von unserem Sonnenschein lassen – es war einfach so unwirklich, dass wir endlich “ angekommen “ sind…..

und nun lässt uns unser kleines Energiebündel kaum Luft holen, ist stets und ständig auf Achse, möchte am Liebsten alles auf einmal entdecken und kennenlernen und es ist einfach nur toll, dies erleben zu dürfen, ihn dabei begleiten zu dürfen – aber ganz ehrlich, es geht mir alles viel zu schnell…… er könnte sich wirklich etwas mehr Zeit lassen, wir kommen kaum hinterher……

oft holen wir morgens ein anderes Kind aus dem Bettchen, als wir abends hineingelegt haben….. das neue Können kommt quasi über Nacht und wir können nur staunen……

heute: genau 8 Kilo auf 66 cm – die Down Besonderheit der kurzen Arme und Beine macht sich nun immer mehr bemerkbar – im Body brauchen wir gut die  74 / 80 und bei den Ärmchen passt gut die 68……. – ebenso reichen hier noch absolut die 62 Hosen – ausser Latz natürlich 😉 – im Moment lässt sich das noch ganz gut kompensieren, mal schauen, wir sich das weiter entwickelt…. aber ich habe letztens einen Link bekommen, es gibt bereits extra Schnittmuster, die die anatomischen Besonderheiten der T21 berücksichtigen – wink an die Tip Geberin und Dankschön…… 🙂

motorisch geht es hier Schlag auf Schlag….. es wird sich auf beide Seiten gedreht, um die eigene Achse in ständig persönlicher Bestzeit gedreht, alles – aber auch wirklich alles – in den Mund gesteckt ( Zähnchen? ) uns werden regelmässig die Augen “ ausgestochen „, die Nase umgedreht, die Zähne gezählt – natürlich jeder einzeln 🙂 – Kette und Ohrringe liegen hier längst auf dem Schrank – zu gefährlich – in Rückenlage wird das Ärschel gehoben und die Beinchen schieben das gesamte Kerlchen nach oben, in Bauchlage werden die Ärmchen zu 90% durch gestreckt und es wird gemotzt in allen Tonlagen und Lautstärken, sobald es nicht weiter geht……. er ist grad richtig heiser, und das klingt so bezaubernd, dass wir ihn nur noch knuddeln und knutschen wollen……

besonders stolz bin ich persönlich auf meine Entscheidung, das Brei Essen ihm zu überlassen und dies OHNE Logopädie zu versuchen, nachdem wir ja nun hier einige Zeit bei 6 – 10 Löffelchen rumgeplätschert sind, hat er im Urlaub jetzt erstmals den Brei verlangt und seitdem schmatzt er den wie nix weg…… natürlich sieht er dementsprechend aus, denn er will auch das mit all seinen Sinnen erleben…… Eine Marktlücke scheinen Ärmchen Lätzchen aus Stoff zu sein ( wink an alle Näherinnen ) da gibt es nur welche mit ganz komischen Aufdrucken und die auch eher selten! leider! Und die sind hinten mit Plastik bezogen….. dabei kann doch Frottee in der Maschine gut heiss gewaschen werden, alte Handtücher würden sich da wirklich anbieten!

Ja uns wird hier nicht langweilig, heute haben wir nun auch die Elternzeit getauscht, ich rutsche direkt ins Krank und die Mami übernimmt, morgen erfahre ich, wie es bei mir weiter geht, wie lange ich in etwas rechnen muss und ich hoffe, dass ich irgendwie ganz schnell mich wieder schmerzfrei bewegen kann……

Sodele, jetzt haben ich wohl alles auf den neuesten Stand gebracht……

und noch in eigener Sache, irgendwie lasst Ihr mich ganz schön im Regen stehen….. der Blog hat über 950 Klicks…. aber kaum ein Mensch kommentiert….. sind wir zu langweilig? kann ich was anders schreiben? was würde Euch noch interessieren?

3 Kommentare

Eingeordnet unter Update