Monatsarchiv: Januar 2017

GuK – die xxte

im Mai letzten Jahres habe ich im Namen von Junior Klage gegen die Entscheidung der KK eingereicht…. nachzulesen hier

https://ratscher.wordpress.com/2016/05/10/baustelle-nr-1/

wie das nun mal ist, die Mühlen mahlen langsam, “ Argumente “ wurden ausgetauscht, u.a. kam von der KK die Aussage, “ dass Sprache kein Grundbedürfnis “ darstellt…..

Irgendwann Ende August kam die Info, dass es eine mündliche Verhandlung geben wird, am 31.12.16 kam die Ladung zur Anhörung / Erörterung für heute, als gesetzliche Vertretung vom Junior wurde mein Erscheinen angeordnet…. um es vorweg zu nehmen, es kam heute zu keiner Entscheidung….

Die Richterin war gut vorbereitet, fragte mich anfangs verschiedene Dinge inhaltlicher Art, “ Erklären Sie mir mal bitte, wie die Karten aussehen “ – “ Um was geht es bei GuK “ – “ Hat Ihr Sohn einen Hörschaden “ – “ Bekommt er Logopädie “ ( jaaaaaaa seit 1 Woche endlich wieder 🙂 ) …..

Ich erklärte ihr, wie es funktioniert und dass es bei unserem Sohn sehr gut funktioniert, ich erklärte den Unterschied zwischen Gebärdensprache und Wortgebärden, und sagte ihr, dass wir mit GuK die Behinderungsbedingten Nachteile durch das DS im Erwerb der aktiven Sprache ausgleichen, um dem Junior zu ermöglichen,  seine Grundbedürfnisse mitteilen zu können! Die passenden Beispiele “ Essen und Trinken “ kamen spontan….

Sie fragte den Anwalt von der KK, ob er etwas sagen möchte, es sich im Vorfeld zu heute evtl. neue Erkenntnisse aufgetan haben, dieser verneinte und auf Nachfrage stellte er klar, dass er den Auftrag hat, einer evtl. Einigung nicht zuzustimmen, sondern auf ein Urteil zu plädieren, denn die Entscheidung, wie auch immer, hat ja Auswirkungen auf viele Versicherte und würde sich ja sicher in den entsprechenden Foren und Netzwerken schnell rum sprechen 😉 ….. die Richterin meinte dann, dass eine Einigung keine allgemeine Gültigkeit hat, ein Urteil halt aber schon und weil der „Streitwert “ unter 750 Öhre liegt, wird es auch keine Höchstrichterliche Entscheidung geben, da nach ihr Schluss ist, weil keine Berufung zugelassen ist…. der KK Anwalt blieb dabei, also wurden die Anträge gestellt, einvernehmlich wurde auf eine weitere mündliche Verhandlung verzichtet, mehr Argumente müssen nicht ausgetauscht werden…. jetzt wird es ein Urteil geben, in ca. 2 Monaten…. Mitspracherecht haben beim Sozialgericht noch 2 ehrenamtliche RichterInnen…. irgendwann in den nächsten 2 Monaten wird es an einem Verhandlungstag eine Besprechung mit Urteilsfindung zu uns geben und dann wissen wir mehr….. Die Richterin entschuldigte sich bei mir, dass es nun noch länger dauert, sie die Akte vom Junior ganz oben drauf legt, weil es ja nun auch wichtig ist, dass es da mal weiter geht…. sie bedankte sich ebenso, dass von mir der Begriff “ Grundbedürfnis “ kommuniziert wurde und verabschiedete sich!

Ich bin positiv überrascht, dass die Richterin doch so deutlich Stellung bezogen hat, “ durch die Blume “ – wenn gleich natürlich klar ist, dass das Urteil ganz offen ist und wir nun noch ein bissel Geduld haben müssen…..

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Freude :-)

letzte Woche wurden wir mehrfach darauf angesprochen, dass der Junior groß geworden ist…. wir haben zwar bemerkt, dass die 86er Hosen langsam knapp werden, das kann ja aber auch am Trockner liegen 😉

Gestern hat es sich angeboten und ich habe ihn kurzerhand im Bad vermessen…. ganz genau wird es nicht sein, aber das ist ja eh schwierig bei den Kids! knappe 89,5 cm – und das bedeutet, dass der Junior seit dem 07.11. (Beginn der glutenfreien Ernährung ) fast 4 cm ! gewachsen ist…..das hat uns echt umgehauen…. es hat sich noch ein bissel mehr getan, allein mir fehlt gerade mal wieder etwas mehr Tageszeit! Aber bald! 

16295495_1563584540337233_989922130_n

 

und dann war da noch die erste Einladung zum Kindergeburtstag….. Da das nicht selbstverstädnlich ist, bei vielen Eltern – sei es Verunsicherung, Angst, was falsch zu machen, die Zöliakie nun – haben wir uns wirklich sehr gefreut und hatten da auch beide zwei nasse Äuglein….. also feierten wir alle zusammen gestern unsere “ eingeladensein “  Kindergeburtstagspremiere und es war wirklich toll….. der Junior mitten drin und die anderen Kids  ( mehr Mädchen und alle 4 und älter ) und er hatten viel Spaß miteinander und auch die, die den Junior nicht vom KiGa kennen, hatten keine Berührungsängste….

Wir Eltern ( die waren von allen Kids dabei ) haben geschnackt und hatten Kinderpause…. die Geburtstagseltern haben sich um alle gekümmert und selbst beim Essen war unsere Unterstützung nicht nötig…. Junior wurde ans Eck gesetzt und der Papa stand daneben und hat aufgepasst, dass der Junior auch nur das gegessen hat, was auf seinem Teller lag…. 1 Kuchen hatte ich glutenfrei für alle gebacken und abends gab es glutenfreie Nudeln für alle…. der Kuchen war als erstes leer ( da war auch von allen ne Portion Neugierde dabei ) und über die Nudeln hat auch keineR gemeckert 😉 – halb vier ging es los und gegen acht sind wir dann mal wieder nach Hause…. war toll unkompliziert 🙂 und für uns sehr interessant und auch schön zu sehen und zu beobachten, wie sich der Junior unter den anderen Kids in fremder Umgebung verhält ❤

 

 

 

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

unser Jahreswechsel

war ruhig und beschaulich, der Junior und ich hatten zwischen den Feiertagen frei, die Mami musste – wie jedes Jahr – arbeiten….

Weihnachten war toll, diese leuchtenden und strahlenden Kinderaugen, dieses Juchzen und sich Freuen, wenn er erkannt hat, was er auspacken durfte…. wir würden beide behaupten, dass das sein erstes ganz bewusstes Geschenke wahr nehmen war….. er hat jedes Päckel gebracht und hingelegt und sich dann wirklich von innen heraus gefreut, wenn er es öffnen durfte….

Wir haben seine Freude aufgesogen und sind noch immer sehr geflasht, wer wieder alles an uns gedacht hat…. neben den ganzen digitalen Wünschen haben wir so um die 25 geschriebene ( jaaaaa das gibt es noch ❤ ) Weihnachtskarten bekommen und wir waren überwältigt, dass fast alle, die dem Junior etwas geschickt haben, berücksichtigt haben, dass er kein Gluten mehr darf…..

Auto, Zug, Puppen und Zubehör waren hier die Highlights und alle lagen sowas von richtig mit den Geschenken…. Das Schienenset bekam er vom Geschenkebaum über den Pflegedienst, welcher uns “ betreut “ – da hatten wir ganz große Probleme, dies anzunehmen…. “ unsere “ Kinderkrankenschwester “ hat das dann mal für uns bestellt, als sie wusste, dass es dasStarterset gab 🙂

das reicht nun mal ne Weile und bislang scheint alles zu schmecken, was probiert wurde 🙂

15943034_1549056908456663_1191512807_o

Dann gab es noch einen Puppenbuggy, eine Puppentrage, einen Puppenschlafsack und den “ Otto “ – Otto ist eine Macherpuppe, die hier natürlich mit einem therapeutischen Auge betrachtet wird 😉 ….. und er wird wirklich täglich bespielt….. da werden wir noch ein bissel nachlegen müssen, als nächstes “ muss “ ein Hochstuhl her….. da hoffen wir auf die Flohmärkte, die nächste Woche hier wieder beginnen 🙂

Hier ist ein Doppelpack der Puppe, Massimo wurde umbenannt 😉 https://www.amazon.de/Stoffpuppen-kuschelweichen-Lernpuppen-Feinmotorik-spielerisch/dp/B009KW7BV0/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1483978164&sr=8-1&keywords=puppe+f%C3%BCr+junge+Massimo

Bücher liebt der Junior ja sehr, täglich holt er sich die gezielt aus seinem Regal und fordert uns auf, ihm vorzulesen und in Verbindung mit einem Auto ist das der Knaller überhaupt ❤  das rechte ist ein Soundbuch von Fahrzeugen, was ihm so gefällt, dass es in der Alltagstasche ist…. Rakete konnte er innerhalb von 30 Minuten zuordnen, sprechen und gebärden…. den blauen Traktor kann man aufziehen und dann fährt er den im Buch integrierten Parcour – sehr tolle Idee!

Ansonsten habe ich die freien Tage dazu genutzt, um mich weiter im glutenfreien Backen zu üben…. das Alltagsbrot klappt echt gut und schmeckt uns auch allen….. aber die Bäckereien waren doch oft für die Tonne, das eine Mehl quitscht, wenn der Teig geknetet bzw. verarbeitet wird….. damit komm ich gar nicht klar, mich schüttelt es so dermaßen, dass das Mehr aussortiert wurde…… Aber so langsam wird es und es landet immer mehr auf dem Tisch, als in der Tonne 😉  die Backform gab es vor Jahren mal bei Tschibo und natürlich musste ich den Trend mitmachen 😛 – sie kam aber wenig zum Einsatz, aber JETZT für diesen babbig, klebrigen glutenfreien Teig ist Silikon einfach Klasse…. mit einem in Wasser getauchten Spatel / Schaber aus Silikon lässt sich der Teig gut portionieren und es bleibt folglich nicht mehr als die Hälfte Teig an den Händen kleben 🙂

 

Wir wünschen allen, die hier lesen ein gutes und hoffentlich gesundes Jahr 2017…. für uns hält das Jahr einiges bereit, Ihr dürft Euch freuen 🙂

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

mal kurz zwischendurch

schön erklärt…. bis die Tage 🙂

http://mobil.stern.de/gesundheit/ernaehrung/erkrankungen/zoeliakie–wenn-gluten-den-koerper-quaelt-3084338.html

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized