Junior und ich

waren heute auf einer Ideen – und Materialbörse Unterstützte Kommunikation:

„Die Materialbörse gibt Anregungen

 für die Kommunikation mit unterstützt sprechenden Menschen
 für den Lese – Lernprozess
 für die Arbeit mit zweisprachigen Schülerinnen und Schülern „
Die Einladung bekamen wir von Junior seiner Frühförderlehrerin, der ich beim letzten Termin von dem Urlaub Löcher in den Bauch gefragt habe, die der Meinung ist, dass Junior schon toll in die Sprache gefunden hat und “ seine “ Gebärden zwar “ wohl dosiert “ aber doch sehr sinnvoll einsetzt….. Und da beide Babysitterinnen heute nicht konnten, die Mami späte Schicht hat, habe ich Junior halt einfach mitgenommen, wohl wissend, dass wir gehen werden, wenn es ihm zuviel sein sollte, oder er einfach stört…..
Tja und was soll ich sagen? Er hat auch diesen Termin super gemeistert ( ok, ich hatte ausreichend Laugen Stange dabei 😉 ) ich bin so stolz auf Junior, dass er es uns ermöglicht, ihn wirklich fast überall mit hin zu nehmen, er scheint es zu spüren, wenn uns ein Termin wichtig ist ❤ – ich hoffe, dass er das so beibehält!
Es war sehr interessant und auch wenn die unterstützte Kommunikation https://de.wikipedia.org/wiki/Unterst%C3%BCtzte_Kommunikation
natürlich viel mehr beinhaltet, als das, was wir grad mit Junior anwenden und / oder brauchen können, habe ich ein paar gute Ideen und Anregungen mitgenommen….
beeindruckt hat mich ein junger Mann, der die Börse eröffnet hat, indem er mit uns mit Hilfe eines Talker gesprochen hat….. er kann nicht sprechen und aufgrund einer Spastik kann er auch keine Tastatur bedienen….. er steuert den Talker einzig mit dem Kopf über Sensoren in der Kopfstütze seines Rollstuhles….. er klickt dabei Symbole an, hinter denen sich Sprachtexte befinden und der Talker spricht dann für ihn….. er hat auch ganz klar zum Ausdruck gebracht, was es für ihn bedeutet, endlich sprechen zu können: “ ich kann endlich sagen, wen ich mag und wen nicht, ich kann endlich sagen, was ich möchte und was nicht, was ich essen und trinken möchte “ “ es ist nicht schön, wenn Menschen mir nicht die Zeit geben, meinen Satz zu beenden, weil es ihnen zu lange dauert “ ….. und gerade Letzteres war heute auch der Fall – die meisten Besucher waren Menschen, die beruflich mit der uK an KiTas, Schulen, Werkstätten etc. zu tun haben, Junior und ich als privat Personen eher die Exoten …. – und es wurden Zwischenfragen gestellt und kaum war die Frage gestellt, sprach der Talker die Antwort….. das gab mehr als einmal einen “ aha – Effekt “ 😉  der junge Mann hat einfach eine faszinierende Austrahlung und wenn ich mir vor das Auge führe, wieviele Symbole / Piktogramme er auf seinem Talker hat, dann zieh ich meinen Hut und ich freue mich wirklich für ihn, dass es diese Möglichkeit der Kommuniktaion für ihn gibt!
Es war sehr interessant, dieser Blick über den Tellerrand, mit vielen Möglichkeiten, die wir zwar wohl nie brauchen werden, aber zu wissen, dass es sie gibt und wie sie im Ansatz funktionieren, schadet bestimmt nicht!
Ansonsten ist Junior Hausbesitzer 😉 und da hatten wir mal wieder den richtigen Riecher, kaum geht die Haustür auf, ist er draussen und spielt 🙂

 

überhaupt macht es grad ganz viel Spaß, Junior beim Spielen zuzuschauen….. Spielplätze erkundet er mit einer Neugierde und ohne Angst, er probiert aus, was für ihn erreichbar ist, nimmt selber Kontakt zu anderen Kids auf und lässt sich aber auch nicht verdrängen! ❤

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s