01.10.2015

und Junior hat eine neue Tagesmutter…… Schweiß von der Stirn wisch…… die letzten 9 Tage waren für alle Beteiligten sehr stressig, dank unserer Babysitter Perle haben wir sie gemeistert….. aber nochmal braucht das hier keineR

die ersten drei Tage waren ganz schlimm:

Tag 1 klammerte sich Junior an mir fest, weinte und ließ mich nicht gehen, erst eine DVD im Läppi brachte die Wende

Tag 2 ich hatte den Läppi schon vorbereitet und er klammerte nur kurz

Tag 3 es ging ohne Läppi

Aber wenn das eigene Kind an die Haustür krabbelt, sich auf die Treppe setzt, auf seine “ Uuhe “ zeigt und sie benennt, sich versucht die Jacke alleine anzuziehen und sowohl Auto sagt als auch gebärdet….. und dabei weint, dann zerreisst das Mutterherz – es ist nur noch Wut vorhanden, dass er das durchmachen muss, ja durchmachen, denn er hat es leider nicht verstanden, dass er nicht mit mir mit durfte, sondern zu Hause bleiben musste! “ seine “ Kinder haben ihm sehr gefehlt, zu jedem Kind, welches wir gesehen haben, hat er Kontakt aufgenommen!

Zum Glück hat es unsere Babaysitterin geschafft, ihn immer schnell mit anderen Dingen zu fesseln, war stundenlang mit ihm spazieren und auf dem Spielplatz…… wie schön, dass sie ihren Studienplatz im Nachbarort bekommen hat und uns und vorallem Junior erhalten bleibt!

Bei der neuen TaMu hatten wir das Glück des Anrufes zum richtigen Zeitpunkt, kurz vorher hat sie erfahren, dass eines ihrer Kids über die Warteliste einen KiGa Platz bekommen hat, zu heute 🙂

Junior fühlt sich wohl, er isst gut und allein 😉 , er schläft gut und ist immer irgendwo zwischen den anderen Kids zu finden….. wir haben ein gutes Gefühl und sind mal vorsichtig otimistisch 😉 Sowohl gestern ( Probetag ) als auch heute kamen Bilder ❤

IMG-20150930-WA0000 IMG-20151001-WA0004

Was die alte Krippe anbelangt, so wurde da nochmal ordentlich nachgetreten 😦 es kam eine zweite Kündigung – einfach nur bissel ausführlicher….. jetzt auf einmal sind unsere Ansprüche zu hoch und “ Junior mit unseren Vorstellungen von Förderung in einer sonderpädagogischen Einrichtung besser aufgehoben “ ( wir hatten genau 4 Wünsche: 1. Junior darf Brot und Obst allein essen und allein trinken 2. Junior wird zum Mittag langsam an den Gebrauch von Löffel und Gabel herangeführt 3. die Brille wird nicht nur zu den Mahlzeiten aufgesetzt 4. die rauchende Erzieherin hört auf, Junior im Gesicht abzuknutschen ) – was davon jetzt genau in den sonderpädagogischen Bereich gehört, wissen wir nicht! Immerhin wurde meine fristlose Kündigung angenommen, so dass wir zumindest nicht doppelt einen Betreuungsplatz für Junior bezahlen müssen! Dennoch werden wir demnächst zur Anwältin gehen, da sind einfach noch FRagen offen……

Mit meiner fristlosen Kündigung habe ich mein Einverständnis für die Verwendung von Bildern mit Junior zurück gezogen, die Bilder von der Homepage sind runter, es gab dann noch ein paar Bilder, die auf Kartonagen in der Einrichtung klebten……. diese hat die Dame runter geruppt, aufeinander gelegt und im Briefumschlag bei seinen Sachen deponiert….. viel wird Junior davon nicht haben, sie kleben teils arg aneinander, sind geknickt und sehr gewellt….. so dass Junior also kaum Bilderinnerungen an das letzte Jahr haben wird 😦 das ist einfach nur traurig!

20151001_222408 20151001_222431

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

6 Antworten zu “01.10.2015

  1. Ich fasse es einfach nicht, wie ihr von dieser Krippe behandelt werdet. Als hättet ihr nicht schon genug zu kämpfen! Unmöglich sowas. Ich hoffe, euer Schätzchen lebt sich bei der Tagesmutter gut ein! Und euch wünsche ich, dass ihr bald Antworten auf eure noch offenen Fragen erhalten werdet und dann Ruhe einkehrt.

    • sternli

      Eure Ansprüche denke ich waren nicht zuviel verlangt!! Waaas die hat euren Sohn abgeknutscht?? Gehts noch?? So was von Rüchsichtslos!! Wie die mit den euch und den Bilder umgegangen sind!! Ich finde es gut geht ihr noch zur Anwältin!! Die sollen nicht meinen!! Ich drück euch meine Daumen, Finger und Zehen das bald Ruhe einkehren darf!!

  2. Fassungslos. Was für eine Einrichtung. Hat Junior keine Eingewöhnung bei der Tamu (gebraucht)?

    • Wir wussten nicht, ob er ne Eingewöhnung braucht, wir waren zusammen 1,5 Std. da….. wir Großen haben geredet und Junior hat die Räumlichkeiten inspiziert, dabei jede Kontaktaufnahme der TaMu beantwortet…… dann war er Mittwoch ab 9 allein dort und die Mami war auf Abruf, ausgemacht war, dass wir ihn holen, beim kleinsten Anzeichen, dass er sich nicht mehr wohl fühlt, oder aber 14:30….. es wurde 14:30 und Do und Fr dann ganz “ normal „……. wir haben gesagt, dass er uns zeigen wird, ob er überfordert ist, oder nicht und er macht das einfach toll und ist endlich wieder ausgeglichen….. nächste Woche sind wir noch in Bereitschaft…… wenn Junior uns signalisiert, dass es ihm doch zu schnell geht, gehen wir nen Schritt zurück ……. Wir vertrauen ihm und schauen mal, wie er sich weiter macht!

      • Ist doch toll, wenn er gleich so aufgeschlossen ist und sich pudelwohl fühlt. Die Kinder sind so unterschiedlich ❤.

      • Ja das ist toll <3….. ich persönlich denke ja, dass es von Vorteil war, dass er vorher schon in einer Krippe war und dass er alles ganz in Ruhe und allein inspizieren konnte…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s