19 Monate

sind es heute, dass unser Wirbelwind unser Leben auf den Kopf stellt, vieles haben wir uns anders vorgestellt, Einiges leichter, Anderes nicht so kompliziert 😉 – die Begleiterscheinungen machen müde und über so manches regen wir uns gar nicht mehr auf, es gehört wohl leider dazu, wir sparen unsere Nerven auf, für die wirklich wichtigen Dinge und Fragen……

Junior hat heute 9,4 kg ( wieder abgenommen 😦 ) auf 76 cm, Schuhgröße 20/21, Kopfumfang 47cm…….

Gegessen wird nach wie vor fast alles, was wir ihm in den Mund schieben – manches nur mit Trickserei….. wir haben hier einen absoluten Fleischfresser, und um sicher zu gehen, dass auch Beilage gegessen wird, muss diese irgendwie zuerst den Weg in den Mund finden, kommt die Kartoffel nach oder mit dem Fleisch, dann wird die sehr gekonnt im Mund sortiert und wieder ausgespuckt….. hat er das Fleisch auf seinem Teller noch nicht erkannt, isst er Kartoffeln und Gemüse mit Lust und Laune 😉  sollte etwas raus schauen, dann schiebt er es sich selber nach, mehr kommt da noch immer nicht, trotz ständiger Anleitung – die auch wirklich Zeit und Nerven kostet :-(, aber das Essverhalten hat sich verändert, sein geliebtes morgendliches Leckermäulchen° wird verschmäht, Trinken wird erst gegen Mittag begonnen, Obst mit Joghurt geht immer, da ist dann aber auch wieder der Reflux, ebenso bei seinem “ eigentlich “ geliebten Käsekuchen / Zupfkuchen…… es tut schon weh, ihm das dann “ zu verweigern „, weil es später wieder raus kommt, eklig anverdaut, schon ganz sauer 😦 und er sich beim Aufstoßen dann den Hals hält…… ganz weg lassen ist auch schwierig, da er ja keine Milch mehr trinkt ( die kam ja auch immer wieder zurück und er verweigert sie bis heute komplett ) und irgendwie sind ja gerade für ihn auch die Milchbestandteile wichtig, wenn schon die Bänder und Muskeln “ schlaff “ sind, sollten wenigstens die Knochen stark sein! ganz schwierig im Moment……

Motorisch ist Junior noch immer fit, wird aber überholt von anderen Kindern mit DS…… er krabbelt seit Juli letzten Jahres, stellt sich mit Haltemöglichkeit überall hin, läuft an der Couch und an den Händen, aber irgendwie “ hängt er fest „…… ob er jetzt noch zu instabil ist, oder einfach keine Notwendigkeit im Laufen sieht, weil er krabbelnd wirklich schnell wie ein Blitz ist, keine Ahnung…… letzte Woche waren wir kurzerhand bei “ unserem “ Osteopathen ( Wartezeit “ normal “ mehrere Wochen, ich habe nachmittags angerufen und wir durften am nächsten Tag kommen – Zitat: “ für meine Zaubermaus nehme ich mir die Zeit…..  “ und so war es wirklich….. das Wartezimmer voll und Junior drin 🙂 – tut gut, dass es auch “ solche “ Menschen gibt 🙂 – Ergebnis: die Reflexe sind verlangsamt, er empfiehlt eine Einheit ( 10 Termine ) Vojta und Bobath bei der KG….. ansonsten ist auch er wieder begeistert, die fehlende Hand-Mund-Koordination braucht einfach Geduld ( welch furchtbares Wort ) und wir machen das toll……. Junior hätte sich toll entwickelt und er sieht und spürt, dass wir viel Zeit mit Junior qualitativ verbringen…… ja natürlich, wenn wir schon arbeiten müssen, dann wollen und nutzen wir die Zeit, die uns bleibt natürlich umso mehr….. ab morgen geht’s nun dann Dienstags morgens halb acht zur KG, mindestens für die nächsten 10 Wochen, also wieder ein Termin mehr, mal schauen, wie das Junior weg steckt….. dann ist nur noch der Freitag frei……. ich habe Angst, dass es zuviel wird, wir uns “ verlieren “ – aber ich begrüße es sehr, wieder neue Ideen und Anreize zu bekommen…… bevor jetzt jemand da draussen auf die Idee kommt, zu denken, “ dann lasst es doch – er wird schon allein drauf kommen “ ja wird er, der Punkt ist aber die Unzufriedenheit von Junior, die hatten wir hier schon zweimal: 1. alleine hinsetzen, zweitens alleine krabbeln……. und jetzt wieder, da scheint wirklich der nächste Schritt motorisch gesehen anzustehen….. Junior ist einfach nur unausstehlich, nur am Motzen, bis hin zu bitterlichem Weinen, wenn es nicht klappt, es zerreißt unsere Herzen und wir möchten ihm da gern Hilfestellungen anbieten, deshalb werden wir die Termine wahrnehmen, auch wenn sie sehr sportlich sind, mit Hund und Schichten……

Ansonsten liebt Junior seine tut tut Autos und Tiere, seine Puzzle mit 4 Teilen ( z.Bsp. Obst – 1 Teil = ein Obst ) wir fangen langsam mit Memory an….. leider haben wir noch kein Stoffmemory ergattern können und vom Nähen bin ich leider genauso weit entfernt, wie der Pinguin vom Nordpol 😛

Feinmotorisch hat sich Junior echt gemacht….. er kann sich allein aus einem Ärmel raus schälen…. aber er hilft auch echt toll beim Anziehen…. “ wo ist der Daumen “ führt dazu, dass er beim Ärmel anziehen seinen Arm selber “ reinsteckt “ und dann mit der jeweils anderen Hand seinen Daumen “ frei “ legt und uns seinen Daumen so ins Gesicht streckt, dass es ohne Brille gefährlich werden könnte 😉 er räumt seine Stapelbecher auseinander und auch wieder ineinander, er sortiert meine Socken 😛 – freiwillig wohlgemerkt 🙂

Wir lieben unseren kleinen Mann und sind zwar zur Zeit sehr gestresst, aber können unser Leben noch gut genießen 😉

Sorge macht uns nach wie vor, das ewig tränende Auge und die ewig laufende Nase, inzwischen kann er gut abhusten, auch wenn es fürchterlich klingt! Wir sind noch verschont, von all den bösen Viren ( gemeint sind die echten ganz bösen Viren ), die da umher schwirren!!

Jetzt noch nen riesen Sack Gesundheit für Euch da draussen und dann bin ich fast im Bett 🙂 und natürlich ein Bild von unserem Schatz ❤

Blog - 02-2015

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Update

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s