nein, wir werden nicht rot ;-)

aber es ist schon ein wenig “ seltsam “ und “ gewöhnungsbedürftig “ zu kommunizieren, dass wir Junior seinen ersten Massagestab gekauft haben. Die Anregung dazu bekamen wir von der Ergotherapeutin, ebenso den Hinweis, dass es die bei Beate Uhse gerade mit 20% billiger gibt! Letztendlich waren sie bei a….n dann noch günstiger und da so Hilfsmittel ja keine gKK übernimmt und ich diesen jetzt auch nicht unbedingt von der Steuer absetzen möchte 😉 wurde es halt dieser…..

 

Massagestab

 

Wie im wahren Leben auch, soll das Teil stimulierend wirken 😛 und der Effekt ist echt verrückt…… Junior muss dazu nackige Beine haben und dann fahren wir mit dem eingeschalteten Ding über seine Füße, Fußsohlen und dann bis zur Mitte der Wade…… Junior sollte dazu im Hochstuhl sitzen, mit ein bissel Begrenzung links und rechts und er reagiert sofort darauf…… wenn es an die Füße geht, reagiert er mit seiner Mundpartie, das hätte ich nicht für möglich gehalten….. nix mehr offen und schlaff, zu und so ein schöner Mundschluss – schon verrückt….. am Schluss der Übung stimulieren wir noch kurz die Lippen selber und da Junior sehr kitzelig ist, lachen wir alle zusammen mehr als heftig am Tisch 🙂

Wir machen diese Übungen jetzt bis zu dreimal täglich und erhoffen uns davon, dass wir die komplette orofasziale Muskulatur positiv stimulieren und lockern ( Junior hat eine enorm verkürzte Oberlippe ) und somit langfristig der Mundschluss gefördert wird….. irgendwann geht’s noch direkt an die Zunge, dieses typische Markenzeichen der DS Menschen…… für alle, die es nicht wissen, die ist ja gar nicht größer, als bei einem Regelmenschen, nur ist die Zunge ein Muskel und aufgrund der Hypotonie hängt die halt einfach raus und ist den DS`lern auch oft im Weg, da sie sich nur mit eiserner Disziplin und Kontinuität trainieren lässt!

Alles in allem schon etwas stressig für uns, da wir die erste Einheit morgens vor der Krippe absolvieren, aber solange Junior nicht motzt und Spaß daran hat, wollen wir das nutzen! Und müssen halt mal wieder durch……

Ihr seht Therapie hat viele Türen, die einfach nur geöffnet und genutzt werden müssen, dazu muss Mensch aber erstmals die Möglichkeiten kennen und das wiederum hängt leider sehr vom Therapeuten ab……. Glück mit dem Therapeuten – viele nützliche Informationen…… und wir haben grad das Glück, also wollen wir es nutzen 🙂

In diesem Sinne wünschen wir Euch da draußen eine gute Nacht!

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Diagnose, Entwicklung

Eine Antwort zu “nein, wir werden nicht rot ;-)

  1. Interessant, was man mit so einem Teil sonst noch so machen kann… 😀
    Spass beiseite, ist ja toll was es für Möglichkeiten gibt, um ihn zu fördern!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s