ENDLICH

hat er geklappt, der verflixte Bera Test……. http://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BChe_akustisch_evozierte_Potentiale

Beim Neugeborenen Screening war er auffällig, bei der Kontrolle dann ok…… erneute Kontrolle wurde uns um den ersten Burzeltag empfohlen, oder wenn Junior allein sitzen kann…… ja und nun hat endlich der 5. Versuch geklappt……

Junior muss dazu Kopfhörer aufbehalten, Elektroden an Stirn, Kopf und hinter den Ohren tolerieren und dann nach Möglichkeit auch bitte keine eigenen Geräusche produzieren und die verschiedenen externen Geräusche in den verschiedenen Frequenzen natürlich auch noch locker, flockig über sich ergehen lassen 😛

Am Besten macht sich so ein Test, wenn die Kids schlafen…….. ja und Tagschlaf ist ja noch immer eine der “ leichtesten “ Übungen bei und von Junior….. damit setzen wir uns gar nicht auseinander, wird völlig überbewertet und ist absolut nicht notwendig….. dass wir damit bei Außenstehenden nicht wirklich auf Verständnis stoßen, gehört für uns schon dazu 😉 und gern lassen wir uns auch von anderen fremden Menschen Hinweise und Tips geben…… wenn dann als Ergebnis die Info steht, dass Junior von morgens halb sechs bis abends acht locker wach und munter ist…… führt das nicht selten zu großen Augen und der eher mitleidigenden Aussage, dass es doch toll ist, dass das Kind nachts durch schläft 😛

Wir haben also Termine zu verschiedenen Uhrzeiten ausgemacht, IMMER war das Kind Glocken helle wach, selbst wenn er schlafend in den Fahrstuhl ist, spätestens in der Praxis oben war er munter ……. und wir haben uns gegen eine Narkose für diese Untersuchung entschieden! Jetzt hatten wir einen Termin nach der Schwimm Frühförderung ausgemacht – mit dem Wissen, dass das evtl. Wasser in den Ohren den Test negativ verfälschen kann, das Risiko sind wir nun einfach eingegangen – zwar waren wir uns ziemlich sicher, dass Junior gut hört ( also von der Hörfähigkeit her 😉 ) aber kaum ein Sinn, wird so über und / oder falsch eingeschätzt von den Eltern und das Hören an sich ist einfach verdammt wichtig und leider oft eingeschränkt bei Kindern mit DS ……. 2/3 aller DS Kinder haben eine leichte bis schwere Schwerhörigkeit….. und dabei ist doch das Hören so was wie eine Grundvoraussetzung  für die Sprache und die komplette Entwicklung aller Kinder…… Wie viele Kinder ( ohne DS ) werden aggressiv, weil sie sich nicht mitteilen können, oder schlicht nicht verstanden werden? Wir persönlich finden es sehr schade, dass und wenn Kinder so in ihrer Entwicklung ausgebremst werden….. und schon bevor wir vom DS wussten, war für uns klar, auch mit anderen Kommunikationswegen – ausser der Sprache – mit unserem Kind in den Kontakt zu treten…..

Nun hat also endlich dieser Test funktioniert und das Ergebnis ist super, wir sind bestätigt worden, unser Sohn kann sehr gut hören, bis zu 30 db runter ohne Probleme, soll heissen, wenn er nicht reagiert auf uns, hat er einfach keinen Bock 😛 – die organischen Möglichkeiten sind optimal und wieder haben wir eine Baustelle weniger 🙂 super freu!! Kontrolle erst wieder, wenn uns etwas auffällt oder viele MOE oder in 2-3 Jahren ………..

Als nächstes steht nun der Augenarzt auf dem Programm….. im Übrigen nicht nur bei Junior, ich habe echt Probleme und brauche wohl ne Lesehilfe 😦 bislang konnte ich eher das Entfernte nicht sehen….. Das Leben verändert sich halt und nicht nur Drumherum, sondern auch wir als Menschen – meistens gibt es einen guten Grund dafür – wir müssen ihn nur erkennen 🙂

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Diagnose, Entwicklung

2 Antworten zu “ENDLICH

  1. GaCoMaOm

    Hallo und ganz herzliche Grüße nach M…….!
    Heute, Sonntag 19.10.22014 ist ein ganz besonderer Tag. Wir durften im Kreis der Familie einen 60. Geburtstag feiern, hatten ein Traum-Wetter und lesen zum Ausklang des Tages noch diese wunderbare Nachricht eures Sonnenscheins. Von Herzen freuen wir uns mit euch, dass der Hörtest so genial ausgefallen ist und der kleine Mann alles hören kann, was er hören möchte …. :-). So darf er sich weiterentwickeln und immer wieder aufs Neue für Freude und Staunen sorgen – Dank der liebevollen Fürsorge und Förderung seiner beiden Mamas.
    Einen guten Start morgen in den neuen Alltag (mit oder ohne Lesehilfe..:-))
    und ganz, ganz liebe Knuddelgrüße an JaKoFiMaHo von GaCaMaOm.

  2. Vielen Dank für die lieben Worte 🙂 Auch Euch ganz liebe Grüße und dicke Schlabberschmatze von MaHo!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s