U6 und die erste MMR Impfe

Ganz gespannt waren wir auf die U6, immerhin lag ein halbes Jahr zwischen der U5 und U6, und da Junior auch nicht krank war, gab es keinen Grund dem KIA einen Besuch abzustatten. Unser KIA hat die Zusatzausbildung zum Neuropädiater, kennt sich mit dem DS recht gut aus, ist sehr diplomatisch, aber immer offen und ehrlich!

Junior wog 9250g verteilt auf 69,5 cm – er hat extrem kurze Arme und Beine, das wird jetzt im Herbst echt “ lustig “ mit kurzen Klamottis war es gut kompensierbar, langärmelig müssen wir wohl wieder krempeln und schauen, welche Klamottis weit geschnitten sind, wir mögen nicht so ne Presswurst!

Der Kopfumfang ist bei 45,4 cm – also nicht wirklich viel größer geworden, aber er hat sich in der Form verändert!

Dann ging es los: der KIA hat gefragt und gemacht und getan, Junior hat sich von der besten Seite gezeigt, hat alles super mitgemacht und gezeigt, was er drauf hat. Ja und dann hat uns der KIA beglückwünscht zu unserem regelentwickelten Kind, wir würden tolle “ Arbeit “ leisten und er erkennt, dass wir uns sehr viel mit Junior beschäftigen, er sei ein sehr aufgeschlossenes, fideles und ausgeglichenes Kind 🙂 ❤ Wir sollen einfach so weiter machen 🙂

Ich zähl mal auf, was schon alles geht: winken, klatschen, mamama doch recht zielgerichtet, krabbeln, ein Arm Stütz um mit dem anderen Arm was zu holen, gezieltes bewusstes Drücken von irgendwelchen Knöpfen, damit die Musik und das Licht angeht, Plantschen im Wassernapf der Nasen, Kniestand frei, Xylophon und Maracas Holzrassel werden geliebt und bespielt, wenn " nötig " auch beides je mit einer Hand, krabbeln über Hindernisse und auf sein Hüpfkissen ( immerhin 30cm hoch ) kurz: er ist altersgerecht entwickelt und der KIA war sich sicher, dass es nicht mehr lange dauert, bis er sich in den Stand zieht ( da hatte er recht, seit gut ner Woche zieht sich Junior überall hoch ) Einzig das allein Essen und Trinken lässt auf sich warten, der Herr lässt sich gern bedienen, isst aber nach wie vor fast alles und komplett vom Familientisch!

Die Impfe hat er wieder ohne einen Mucks weg gesteckt ( wir impfen nach Stiko Empfehlung – und gerade die Masern waren uns sehr wichtig, bevor er in die Krippe geht ) und auch danach ging es ihm gut…… Aber dann 😦 an Tag 7 nach der Impfe Fieber bekommen, mit Medis nicht unter 38,5° für zwei Tage und als das dann ausgestanden war, bekam er den Ausschlag, nur 3-5% der Kids reagieren mit der Haut und wir waren dabei :-(. Es hat ihn nicht wirklich gestört, aber sah halt schon " übel " aus und wir hatten die ganze Zeit seinen Burzeltag und die " Party " im Hinterkopf. Wir sehen es mal positiv und gehen davon aus, dass sich der Körper mit den Impfstoffen auseinander gesetzt hat, ihm ging es ausser einer leichten " Matschigkeit " auch nicht schlecht, er hat das gut weg gesteckt, aber welche Mama / welcher Papa sieht schon gern, wenn das eigene Kind Fieber hat? Mal sehen, wie er auf die zweite reagiert!

Alles in allem sind wir weiter sehr stolz auf unseren kleinen Wirbelwind, der im Moment kaum noch still sitzen / liegen will, immer in Bewegung ist und seinen neuen Blickwinkel täglich mehr entdeckt!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Diagnose, Entwicklung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s