Stiefkindadoption

Es gibt zur zeit noch zwei weitere große Themen, die uns hier gedanklich sehr beschäftigen und die – leider – sehr viel Platz in unseren Köpfen einnehmen.

Eins davon ist die Stiefkindadoption, da unsere eingetragene Lebenspartnerschaft nicht der Ehe gleich gestellt ist, ist Junior den anderen Kindern, die in eine “ klassiche “ Familie geboren werden, rechtlich nicht gleichgestellt. Ich, als leibliche Mama bin rechtlich gesehen allein erziehend, die Mami hat lediglich das kleine Sorgerecht. Dies lässt sich dadurch ändern, indem die Mami den Junior adoptiert. ( dass wir beide steuertechnisch als alleinstehend gelten und beide Steuerklasse 1 zahlen, lässt sich auch durch die Stiefkindado nicht ändern 😦 )

Seit 2005 gibt es also nun die Möglichkeit, dass auch in eingetragenen Lebenspartnerschaften der nicht leibliche Elternteil den Nachwuchs adoptieren darf. Wir müssen dabei den selben Weg wie “ hetero “ Paare gehen, auch wenn unser Junior gemeinsam gewünscht, geplant ist und der Weg gemeinsam gegangen wurde. Die Handhabe ist leider sehr unterschiedlich in Deutschland und regional sehr verschieden. Wir haben das Pech, dass “ unser “ Jugendamt ( JA )da keinerlei Unterschiede macht.

Im Februar waren wir beim Notar und haben die Stiefkindadoption veranlasst, Anfang Mai erfuhren wir vom Familiengericht, dass das JA bereits Anfang März angeschrieben wurde ( ohne einen Bericht des JA geht gar nix ) also haben wir uns da mal per Email gemeldet und erfuhren, dass wir Anfang März angeschrieben wurden und nun noch einmal per Einschreiben….. Gleichzeitig ging vom JA die Info an das Familiengericht, dass wir uns nicht melden würde, woraufhin die Mami hier Post bekam, ob sie denn noch Interesse an der Ado hätte mit dem Hinweis, wie wichtig doch die Einschätzung des JA ist! Es kann ja schon mal sein, dass Post verschwindet, aber ausgerechnet die vom JA? Komisch, sehr komisch……. Als dann das besagte Einschreiben ( Einwurf ) – nach 13 Tagen Postweg – uns gefunden hat, war dann auch klar, woran es lag: das JA hat es nicht geschafft, die richtige Hausnummer zu übernehmen :-O in unserer Straße sind insgesamt 3 PostzustellerInnen unterwegs, da wurde bei einem “ normalen “ Brief halt nix unternommen…. 😦 ….. wie schön, dass wir uns dann dafür rechtfertigen durften!

Einen vorbereitenden Fragebogen erhielten wir zwischenzeitlich per Email, diesen sollten wir doch bitte vor dem ersten Termin vollständig ausgefüllt dem JA zukommen lassen. Doof nur, dass dieser nicht für unsere Familienform konzipiert und ab Seite 2 dann auch vom Ehemann die Rede ist! Insgesamt hat der 7 Seiten und gewünscht wurde zusätzlich ein ausführlicher Lebensbericht!

Der 1. Termin dauerte dann gute anderthalb Stunden und bestand einfach nur aus Gespräch…… Es wurde sich zwar bei uns entschuldigt, wegen der Hausnummer, aber als wir uns das weitere Vorgehen erklären ließen, fielen wir doch vom guten Glauben ab. Es wird insgesamt 3 Termine geben, ich – als leibliche Mama – muss nun auch noch einen Lebensbericht schreiben ( 2 A4 Seiten reichen 😛 ) die Lebensberichte werden dann beim zweiten Termin ausgewertet und es wird ein Genogramm erstellt! Wer nicht weiß, was das ist, http://de.wikipedia.org/wiki/Genogramm……… Der 3. Termin ist dann ein Hausbesuch hier bei uns, um sichtbar zu machen, in welcher Umgebung Junior aufwachsen muss.

Ganz prinzipiell denken wir, dass es einfach ein Ding der Unmöglichkeit ist, dass es noch immer keine Unterschiede im Vergleich zur “ klassischen “ Stiefkindado gibt und es ist einfach unglaublich, dass jedes JA eigene Richtlinien für sich erstellen kann…… Wir kennen 2 andere Augustkinder, die sogar jünger sind als Junior und bei beiden ist die Ado durch, mit jeweils nur einem Hausbesuch – ohne Fragebogen, ohne Genogramm……

Natürlich werde ich einen Lebensbericht schreiben und wir werden auch die Eckdaten für das Genogramm liefern, aber wir werden auch ganz deutlich unsere Grenzen kenntlich machen und es wird bestimmt nicht langweilig werden….. nachdem die gute Dame vom JA uns erklären wollte, dass sie uns schon entgegen käme, indem sie für uns das Wartejahr einer Stiefkindado nicht abwarten würde……. teilte ich ihr ganz kurz mit, dass es dieses Jahr für uns nicht gäbe und wir auch wüssten, dass eine Stiefkindado bei gleichgeschlechtlichen Paaren schneller und mit weniger Aufwand machbar ist, fragte sie nur ganz erschrocken, ob wir denn Kontakt zu anderen gleichgeschlechtlichen Paaren mit Kindern hätten 😛

Wenn es nicht um Junior gehen würde, würde es mir direkt Spaß machen, dass alles mit etwas mehr Ironie und Gelassenheit zu betrachten, da wir aber diesen Bericht vom JA brauchen, und das Ganze auch schnell beendet wissen wollen, muss ich mir leider auf die Zunge beissen und gute Miene zum bösen Spiel machen! So ist es einfach nur sehr nervig und kostet mal wieder Zeit, die wir anders sinnvoller verwendet könnten!

 

 

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Ämter, Familie

4 Antworten zu “Stiefkindadoption

  1. Bobbie

    Ach, diese Behörden. Schrecklich.
    Und das es überall so unterschiedlich gehandhabt wird ist auch wenig nachvollziehbar. Bei uns läuft es im Vergleich echt entspannt.
    Eine kurze Nachfrage noch: Wieso seid ihr beide Steuerklasse 1?
    Wir (also meine Frau und ich) waren erst beide 4 und jetzt nach der Geburt der Kleinen habe ich Steuerklasse 3 und sie 5.

    Alles Gute weiterhin für euch (und besonders für euren süßen kleinen Mann – er ist wirklich zum Fressen niedlich)

    • Unsere Steuerberaterin meinte, dass es noch nicht einheitlich geregelt ist in Deutschland, die Finanzämter lassen es wohl zu, aber “ unsere “ Ämter sind da eher langsam……. und wir gehen lieber auf Nummer sicher 😉

  2. Wir sind auch am Anfang dieses Dilemmas. Und auch wir haben Pech mit dem JA. Sie versuchen aktuell noch, uns die Wartefrist aufzudrücken. Schinden Zeit, wo es nur geht. Stellen sich auf unwissend. Es ist zum Kotzen, sorry.
    Euch weiter viel Erfolg….!

    • Och nöööööö, ja es ist einfach z. K. da hast Du völlig Recht…. Junior ist heute genau 10 Monate und wir dachten auch, dass wir es längst rum haben….. wenn sie es noch weiter raus ziehen, haben sie ihr Jahr hier auch voll 😦 Drücken Euch die Daumen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s