2013 – kurzer Rückblick

Das Jahr 2013 war voller Emotionen für uns, wir waren schwanger mit unserem Wunschkind, die Schwangerschaft als solche verlief relativ unspektakulär, ein absolutes Highlight war das Umräumen und Einräumen des Kinderzimmers, es hat so viel Spaß gemacht ( den Stress vergessen wir mal 😉 ) und ich war gut beschäftigt. Unsere zwei Nasen haben Rücksicht genommen, das hätte ich persönlich nicht so erwartet, aber beide haben super gehört und mich nicht aus den Augen gelassen. Nebenbei verfolgten sie ganz aufmerksam all die Veränderungen am und im Haus. Als der Große im Frühsommer auf einmal ganz extrem abgebaut hat, kam heraus, dass seine Schilddrüsenwerte tief im Keller waren, so blöd wie es klingt, aber wir haben uns über diese Diagnose gefreut, es ist gut behandelbar, noch vor der Geburt war er wieder wesentlich fitter und gut eingestellt!

Ja und dann war es soweit, unser Sohn wurde geboren, das Thema Geburt schiebe ich noch immer ganz weit weg von mir, kann mich aber an jedes einzelne Detail sehr gut / zu gut erinnern. Unserem Sonnenschein ging es am Anfang sehr schlecht und mit unserem heutigen Wissen können wir froh und dankbar sein, dass er durch die Geburt keinen zusätzlichen Hirnschaden “ davon getragen hat “ – die 2 Wochen Intensiv hingen ihm schon noch ne ganze Weile nach, er hat fast 6 Wochen gebraucht, um sicher sein Geburtsgewicht zu überbieten!

Dann folgten 4 Monate, die einfach nur an uns vorbei geflogen sind, die Therapie, die Arztbesuche, die Sorgen, die Gedanken….., aber auch all die schöne Zeit, das erste Lächeln, das erste bewusste Anschauen….. und die Erleichterung, dass Junior organisch gesund ist und sich einfach nur toll entwickelt, bis zur U4 war er vergleichbar mit jedem anderen Regelbaby, teilweise in Sachen Motorik sogar weiter, als andere Kinder in seinem Alter!

Bis zur Weihnachtspause sind wir kaum zum Luft holen gekommen, unsere Köpfe waren teilweise wegen Überfüllung geschlossen, und Woche für Woche haben wir uns Freitags Abend verwundert angeschaut, und konnten kaum glauben, dass schon wieder 7 Tage vorbei gezogen sind!  

Für 2014 sind wir schon ganz gespannt, welchen Weg Junior gehen wird, wie er sich weiter entwickelt, wir wollen aber auch mehr auf uns Große schauen, wir sollten wieder etwas für uns tun ( jede für sich ) und wir wollen wieder mehr als Familie unternehmen, mit den Nasen alle zusammen! Wir wünschen uns, dass wir alle gesund bleiben, ganz besonders natürlich Junior – mal schauen, wann er sich seinen ersten Schnupfen / seine erste Erkältung einfängt, bislang haben solche Sachen einen großen Bogen um uns gemacht!

Und ein ganz großer Wunsch ist, dass diese ganze Bürokratie um uns herum endlich weniger wird, wir nicht mehr diese enorme Kraft und Zeit aufbringen müssen, um ganz einfache und grundsätzlich notwendige Dinge für Junior zu erstreiten! Dafür könnten wir auch gut ein paar Daumen gebrauchen! Denn diese Zeit würden wir gern anders nutzen!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahresrückblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s